Buntes

Upcycling in Grafenwöhr: Vom Brunnen zum Beet

Likes 0 Kommentare

Grafenwöhr. Die Stadt Grafenwöhr nutzt ihre bisher leere Rasenfläche optimal. Hier könnt ihr nun ein hübsches Blumenhochbeet bestaunen. Der Sandstein hat sogar eine besondere Bedeutung.

Bürgermeister Edgar Knobloch und die Bauhofmitarbeiter Joe Diedl und Klaus Guthmann (von links) freuen sich über das neue Schmuckstück. Foto: Stefan Neidl

Ein neues Schmuckstück kann die Stadt nun an der Kreuzung der Felsmühlstraße zur Felsleite präsentieren. Auf der bisher freien Rasenfläche steht nun ein hübsch anzusehendes Blumenhochbeet.

Überbleibsel des alten Limpelbrunnens

Dabei war der Bauhof durchaus einfallsreich: Bürgermeister Edgar Knobloch erklärt, der schön geschliffene Sandstein sei ein Überbleibsel des alten Limpelbrunnens in Hütten. Dieser wurde im Zuge der Dorferneuerung abgebaut und seitdem lagen die Steine am Bauhof herum.

Bepflanzt wurde er mit Zinnien und Begonien. Für Knobloch war die Stelle ideal: Schließlich wurde am Steinbruch der alten Felsleite Sandstein abgebaut: "In so fern gehört der Sandstein am Eingang der Felsleite einfach hin."
 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.