Urgestein mit 700 Spielen

Weiden. Er ist Urgestein und Rekordhalter – mit keinem anderen Namen ist die Geschichte des 1. EV Weiden mehr verbunden als mit seinem: Florian Zellner, Jahrgang 1981, ist mit seinen 34 Jahren immer noch mitten drin im sportlichen Geschehen des Eishockey-Oberligisten. 703 Spiele, 16 Jahre ununterbrochen im Kader der ersten Mannschaft, davon sechs als Mannschaftskapitän, dabei 165 Tore und 193 Vorlagen. Mehr „EV“ geht nicht.

1. Vorsitzender Thomas Siller (rechts) und 2. Vorsitzender Tobias Hacker gratulierten Rekordspieler Florian Zellner zu 700 Partien im Trikot des 1. EV Weiden. Foto: Tobias Neubert Photography
1. Vorsitzender Thomas Siller (rechts) und 2. Vorsitzender Tobias Hacker gratulierten Rekordspieler Florian Zellner zu 700 Partien im Trikot des 1. EV Weiden. Foto: Tobias Neubert Photography

Vor dem Heimspiel gegen Deggendorf wurde der Routinier, der mit seinen über 700 Spielen die ewige Spielerliste des 1. EV Weiden nahezu uneinholbar anführt, für seine große Treue geehrt.

Diese Verbundenheit zum Heimatverein gibt es heutzutage ja eigentlich gar nicht mehr,

lobt EV-Vorsitzender Thomas Siller das Urgestein. „Er ist ein absolutes Vorbild in Sachen Vereinstreue.“ So mancher Spieler, der schon im Nachwuchsalter aufgrund vermeintlich besserer Perspektiven schon früh den Verein wechselt, vergisst dabei die Leistung, die Vereine für die Ausbildung bringen. „Da reichen heute 50 Euro aus und die Spieler vergessen plötzlich alles, was sie jahrelang zuvor an Leistung genossen haben. Wir sind stolz und dankbar, dass wir mit Florian Zellner einen Kapitän haben, der noch weiß, was Treue und Solidarität sind. Wir hoffen, dass sich noch viele an ihm ein Beispiel nehmen.“

Vom Aufstieg in die 2. Bundesliga bis zum Neuanfang in der Landesliga – Stürmer Florian Zellner, in dieser Saison frisch zum Verteidiger umgeschult, war immer dabei. „Zoco“ hat als gebürtiger Weidener stets das Schicksal seines Vereins im Blick, will immer etwas von dem zurückgeben, was er bekommen hat – auch in seiner 16. Saison. Danke, „Zoco“!

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.