Polizei

Vater und Sohn nehmen die Verfolgung auf

Likes 0 Kommentare

Weiden. Ein Langfinger klaute in einem Weidener Technikmarkt und wollte sich mit dem Diebesgut aus dem Staub machen. Die Polizei bedankt sich bei Michael und Mike Hildebrandt für ihren beherzten Einsatz.

Inspektionsleiter Klaus Müller bedankte sich bei Mike und Michael Hildebrandt (von rechts) für ihr couragiertes Verhalten. Foto: Polizeiinspektion Weiden

Man schreibt den 5. Juli.Michael Hildebrandt und sein Sohn Mike wollen in einem Technikmarkt in Weiden einkaufen. Doch bereits als sie auf den Parkplatz fahren, kommt beiden etwas komisch vor. Ein Fahrzeug, das in zweiter Reihe parkt und in dem zwei Personen sitzen, und offenbar den Eingang des Geschäfts beobachten, sticht den beiden sofort ins Auge.

Ihr Bauchgefühl sagt ihnen, dass hier etwas nicht stimmen konnte. Und so beobachten die beiden weiter das Fahrzeug. Nur wenige Augenblicke später rennt ein Mann aus dem Markt. Das Fahrzeug fährt los und nimmt den Flüchtenden auf.

Die Hildebrandts verfolgen das Fluchtfahrzeug

Die Hildebrandts zögern nicht lange und verfolgen das Fluchtfahrzeug. Parallel dazu verständigen sie die Polizei und geben immer ihren aktuellen Standort durch. So können die Beamten kurze Zeit später das Fluchtfahrzeug stoppen. Sie kontrollieren die Insassen und entdecken das wertvolle Diebesgut, mit dem der Langfinger sich zusammen mit seinen Fluchthelfern aus dem Staub machen wollte.

Dankesschreiben vom Polizeipräsidenten

Vor wenigen Tagen erhielten Vater und Sohn Hildebrandt nun als Anerkennung für ihren couragierten Einsatz aus den Händen von Inspektionsleiter Polizeidirektor Klaus Müller ein Dankesschreiben des Polizeipräsidenten Norbert Zink und eine kleine Zuwendung.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.