Verabschiedung nach 46 Jahren bei der Sparkasse

Neustadt/WN. Das stellvertretende Vorstandsmitglied Reinhold Kormann bei den Vereinigte Sparkassen Eschenbach/Opf. Neustadt/WN Vohenstrauß geht in den Ruhestand.

Vorstandsvorsitzender Gerhard Hösl, Landrat Andreas Meier, Reinhold Kormann und Vorstandsmitglied Johann Zach (von links). Foto: Sparkasse

Nach über 46-jähriger Tätigkeit bei der Sparkasse, davon über 44 Jahre bei den Vereinigte Sparkassen Eschenbach/Opf. Neustadt/WN Vohenstrauß wurde das stellvertretende Vorstandsmitglied Reinhold Kormann an seinem letzten Arbeitstag am 14. September aus dem Dienst verabschiedet.

Vorstandsvorsitzender Gerhard Hösl und sein Vorstandskollege Johann Zach sowie die stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende Landrat Andreas Meier würdigten Kormanns langjährige Treue zur Sparkasse und dankten ihm für seinen Einsatz. Mit besonderer Fachkompetenz habe Kormann die erfolgreiche Entwicklung der Vereinigte Sparkassen über mehrere Jahrzehnte hinweg nachhaltig mitgeprägt.

Den Beruf von der Pike auf gelernt

Den Grundstein für seine Sparkassenlaufbahn legte der Pressather 1976 mit einer klassischen Banklehre. Nach Tätigkeiten in unterschiedlichen Abteilungen übernahm Reinhold Kormann ab Anfang 2005 die Leitung des Unternehmensbereichs Kreditmanagement und wurde 2007 zum stellvertretenden Vorstandsmitglied ernannt.

Mit den besten Wünschen für den Ruhestand dankte der Vorstand Reinhold Kormann nochmals und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.