Verfolgungsfahrt – ein wilder Trip auf der B299

Grafenwöhr/Kemnath. Am Montag lieferte sich ein 22-Jähriger aus dem Kreis Amberg-Sulzbach in den frühen Morgenstunden eine Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Polizei Bayern Symbolbild
Symbolbild: OberpfalzECHO/Ann-Marie Zell

Gegen 5.35 Uhr befuhr der Ford-Fahrer die B299 von Hütten in Fahrtrichtung Grafenwöhr. Bereits hier war der Wagen einem hinter ihm fahrenden, sich auf dem Weg zum Dienst befindlichen Polizeibeamten aufgefallen, da der Fahrer mit Schlangenlinien unterwegs war. Noch bevor der Polizist einen Notruf absetzen konnte, kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr einen Straßenleitpfosten um und kam im Straßengraben zum Stehen.

Der Beamte hielt an und wollte dem Fahrer zu Hilfe eilen. Als sich der Helfer als Polizeibeamter zu erkennen gab, drückte dieser aufs Gas und flüchtete mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der B299 in Richtung Grafenwöhr. Der Polizeibeamte nahm daraufhin sofort die Verfolgung auf.

Brandgefährliche Fahrmanöver

Von Grafenwöhr aus, fuhr der junge Mann dann weiter über die B299 über Pressath in Richtung Kemnath. Hierbei überholte er hochriskant und grob verkehrswidrig eine Vielzahl von Autos. Nur durch Vollbremsungen und Ausweichmanöver anderer Verkehrsteilnehmer konnte Schlimmeres verhindern werden. In diesem Zusammenhang verlor der Polizeibeamte den Flüchtigen dann auch aus seinem Blickfeld und musste die Verfolgung abbrechen.

Es hagelt Anzeigen

Kurze Zeit später konnte der Flüchtige dann an seiner Wohnadresse in seinem Wagen durch die Polizei festgenommen werden. Hinweise auf eine Alkoholisierung des jungen Mannes ergaben sich vorerst nicht. Im Hinblick auf eine toxikologische Untersuchung wurde dennoch eine Blutentnahme angeordnet. Gegen ihn wird nun wegen mehrerer Verkehrsdelikte, unter anderem wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, polizeilich ermittelt.

Zeugen gesucht

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum oben genannten Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Eschenbach unter der Telefonnummer 09645/92040 in Verbindung zu setzen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.