Versöhnlicher Saisonabschluss

Grafenwöhr. Am vergangenen Sonntag fand in Grafenwöhr das abschließende Saisonspiel der Handballer statt. Vor gut gefüllten Zuschauerrängen erspielten sich die Herren einen 38:17 Erfolg über die SG DJK Erlangen/Baiersdorf II.

Von Dennis Halbauer

201603_Handballer-Grafenwöhr-Jubel

Mit einem zufriedenen Gesichtsausdruck standen die Spieler des SV nach dem Schlusspfiff auf dem Spielfeld und nahmen die Glückwünsche entgegen. Doch zum Beginn der Partie sah es noch nicht so eindeutig aus, wie es das Endergebnis vermuten lässt. Durch Konzentrationsschwächen und Flüchtigkeitsfehler vergab die Mannschaft schon in der ersten Halbzeit die Chance, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Zu allem Überfluss handelte man sich sechs Zeitstrafen ein und spielte so nahezu die Hälfe der ersten 30-Minuten in Unterzahl. So war der 16:10 Pausenstand für Grafenwöhr zwar gerechtfertigt, aber es gab noch Luft nach oben.

Dies zeigte die Mannschaft dann in der zweiten Halbzeit, in der man durch eine nun konzentrierte und stabile Abwehrleistung den Gegner zur Verzweiflung brachte. So konnte man durch unzählige Tempogegenstöße einfache Tore werfen und die Begegnung sauber herunterspielen. Beste Werfer waren die beiden Außenspieler Benjamin Keck und Daniel Wegmann mit je acht Treffern. Ob der SV nun in der Liga verbleiben wird oder doch die Chance bekommt, den Aufstieg wahrzunehmen, entscheidet sich erst in den kommenden Wochen.

Somit ist die Saison zwar rum, jedoch ist der Handball in Grafenwöhr noch nicht in der Sommerpause. Am 01. Mai wird in Grafenwöhr das Achtelfinale des Bezirkspokals Ostbayern gegen den HC Hersbruck e.V. stattfinden. Näheres dazu dann allerdings in einem gesonderten Bericht.

SV Grafenwöhr: Keck, Wegmann (je 8), Stauber, Wawro (je 5), Wendt (3), Wagner (2/1), Halbauer, Hofmann (je 2), Antonyuk, Gärtner, Sollacher (je 1), Specht (Tor)

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.