Rathaus

Viele Helfer in Neustädter Turnhalle

Likes 0 Kommentare

Neustadt/WN. Seit ein paar Wochen sind in der Turnhalle des Gymnasiums jetzt schon Asylbewerber untergebracht. Rund 130 Männer, Frauen und Familien werden dort von vielen Ehrenamtlichen versorgt. Das Landratsamt rechnet mit weiteren Flüchtlingen. 

Kleider_sortieren Die ehrenamtliche Helfer und die Security-Firma helfen auch beim Kleider sortieren

Die Stimmung in der als Notunterkunft genutzten Turnhalle ist weiterhin sehr friedlich. Ehrenamtliche Helfer kümmern sich um die Kinder, die sich durch Spielen gerne von den Strapazen der Flucht ablenken lassen. Eine von ihnen ist Tanja Kippes:

Ich war nun über eine Woche jeden Tag dort und habe sehr nette Menschen kennengelernt. Auch die große Hilfsbereitschaft der Bevölkerung, sei es bei der Kleiderausgabe oder von Kleiderspendern und auch das große Interesse an dem Schicksal der auf Flüchtlinge haben mich sehr beeindruckt.

Kleiderspenden weiter dringend benötigt

Draussen-spielen Ein bisschen Ablenkung gibt es beim Spielen im Freien

Das Landratsamt sucht weiter Kleiderspenden für die in der Halle untergebrachten Asylbewerber. Die Erstausstattung hat gut geklappt: Aufgrund des letzten Aufrufes haben schon viele hilfsbereite Bürger Sachspenden für die Menschen in der Halle abgegeben. Diese wurden von ehrenamtlichen Helferinnen an die Männer, Frauen und Kinder verteilt. Inzwischen wird vor allem Männerkleidung in kleinen Größen, Schuhe und Unterwäsche sehr knapp. Die Helfer bitten darum, unbedingt darauf zu achten, dass die Kleidung sauber gewaschen und intakt ist. Schuhe sollten paarweise gebündelt sein.

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Die Sachspenden können in Tüten oder Kartons verpackt am Hintereingang des Gymnasium Neustadt/WN (Zufahrt über den Lehrerparkplatz zwischen der Haupttreppe und dem ASV-Sportheim) abgegeben werden. Falls gerade niemand vor Ort ist, können die Sachen einfach dort abgestellt werden.

Kinder_beim_T-Shirt_Bemalen Gemeinsam mit den Kindern wurden T-Shirts bunt bemalt.

Jeden Tag könnten weitere Flüchtlinge eintreffen

Inzwischen wurden einige Personen bereits in andere Unterkünfte weiter verteilt, so dass sich derzeit noch etwa 130 Asylbewerber in der Halle aufhalten. Es wird aber beinahe täglich damit gerechnet, dass ein weiterer Bus Flüchtlinge zugeteilt wird. Damit wäre die Kapazität dann voll ausgeschöpft. Wie die Zusammensetzung der neuen Gruppe hinsichtlich der Nationalität oder ob es Familien oder Einzelpersonen sein werden, ist noch völlig offen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.