Neue Wärmebildkamera für Parksteiner Feuerwehr

Parkstein. Die Freiwillige Feuerwehr Parkstein freut sich über eine neue Wärmebildkamera. Das Gerät ist vielseitig einsetzbar, wie Kommandant Tobias Plößner weiß.

Tobias Plößner (links) und Markus Werner sind von der neuen Wärmebildkamera begeistert: Sie ist vielseitig einsetzbar und deshalb eine große Hilfe bei Einsätzen der Feuerwehr. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann übergab die Kamera an die Kommandanten der Feuerwehr Parkstein.
Tobias Plößner (links) und Markus Werner sind von der neuen Wärmebildkamera begeistert: Sie ist vielseitig einsetzbar und deshalb eine große Hilfe bei Einsätzen der Feuerwehr. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann übergab die Kamera an die Kommandanten der Feuerwehr Parkstein.

Die Kommandanten der Feuerwehr Parkstein, Tobias Plößner und Markus Werner dürfen sich über eine neue Wärmebildkamera freuen. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann übergab das hilfreiche Gerät: „Eine Wärmebildkamera kann nicht nur Feuer und Glutnester hinter Verkleidungen oder Türen anzeigen oder dazu helfen Personen in einem verrauchten Gebäude zu finden“, sagt Plößner. Die Anwendungsmöglichkeiten reichen hin bis zum Ermitteln von Füllständen bei Gefahrgut-Fässern, ohne diese öffnen zu müssen, oder um bei Verkehrsunfällen festzustellen, ob sich weitere Personen im Fahrzeug befinden. Deshalb ist sie bei den verschiedensten Einsätzen von großem Nutzen.

Die Kamera vom Hersteller Flierl wurde vom Freistaat Bayern zur Hälfte bezuschusst. Dazu wurde noch eine Ladehalterung für das Löschfahrzeug beschafft, darin wurde die Kamera verbaut. Ein zusätzlicher Koffer bringt den Vorteil, dass die Kamera schneller mit den Mannschaftstransporter bei überörtlichen Anforderungen an die Einsatzstelle zu bringen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.