Waidhauser Fahnder ziehen „dicken Fisch“ aus dem Zug: 160 Gramm Crystal im Gepäck

Weiden. In einer gemeinsamen Kontrollaktion von Binnengrenzfahndern der Bundespolizei und Schleierfahndern der Polizeiinspektion Fahndung aus Waidhaus geriet ein vietnamesischer Staatsbürger ins Netz der engagierten Beamten. Bei dem Reisenden fanden die Polizisten 160 Gramm Crystal. 

Am Dienstag gegen 13:20 Uhr stellten die Beamten den Mann in einem Zug zwischen Weiden und Marktredwitz. Der Vietnamese hatte über 160 Gramm der gefährlichen Droge Crystal im Gepäck. Ein „normaler“ Konsument nimmt laut Suchtberatung etwa ein Gramm pro Woche.

Mit geschultem Blick wählten die beiden Schleierfahnder aus Waidhaus den Mann (31) zur Kontrolle aus und lagen damit goldrichtig. Gut versteckt unter seiner Kleidung hatte der Mann einen Beutel mit über 160 Gramm des Rauschmittels bei sich. Dies führte umgehend zur Festnahme des Tatverdächtigen und weiteren Ermittlungsschritten durch die Kriminalpolizeiinspektion Weiden, welche die Sachbearbeitung übernahm.

Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er nun auf das weitere Verfahren wegen des dringenden Verdachts des Handels mit Methamfetamin wartet.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.