Rathaus

Walderhalt statt West IV: Jens Meyer beantwortet Aktionsbündnis-Fragenkatalog

Likes 0 Kommentare

Weiden. Oberbürgermeister Jens Meyer reagiert auf einen offenen Brief von Hans Riedlbauer und Corinna Loewert vom Aktionsbündnis Walderhalt und beantwortet deren zweiseitigen Fragenkatalog, den das Aktionsbündnis nach Aufforderung Meyers zur Mithilfe bei der Suche nach neuen Gewerbeflächen geschickt hatte. 

Ausführlich ist auch das knapp vierseitige Antwortschreiben des Oberbürgermeisters, das Meyer jetzt ebenfalls öffentlich macht.

Welche Konsequenzen zieht die Stadt aus dem Bürgerentscheid? Wie steht es um das Brachflächenmanagement? Was ist mit Altlastenbeseitigung? Wann gibt es Ergebnisse zur Alternativflächenübung? Was ist mit Kooperationen? Wäre die Zusammenlegung von Weiden, Altenstadt und Neustadt in naher Zukunft als eine große Stadt eine zukunftsfähige Idee?, will das Aktionsbündnis unter anderem wissen. 

Die knapp 30 Fragen teilt das Aktionsbündnis in sieben Bereiche von "Konsequenzen aus Bürgerentscheids", "Brachflächenmanagement", "Altlastenbeseitigung und Fördermöglichkeiten", "Alternativflächenprüfung", "Stadtentwicklung", "Interkommunale Zusammenarbeit", "Ausgleichsflächen & Tauschflächen" auf. Der Oberbürgermeister sei dankbar für die Bereitschaft sich zukünftig aktiv in die Gewerbeflächenentwicklung mit einzubringen, wie er schreibt. 

Hier den Fragenkatalog und das Antwortschreiben komplett lesen: 

Meyer stellt seinerseits Fragen zurück: Wie will Aktionsbündnis Arbeitsplätze nach Weiden bringen?

"Ich bin gespannt auf Ihre Ideen und wo Sie geeignete Entwicklungsflächen sehen", schreibt Meyer.

Neben seinen Antworten hakt der Oberbürgermeister seinerseits bei dem Aktionsbündnis Walderhalt nach: "Mich interessiert Ihre Aussage zum Thema welche Arbeitsplätze favorisiert das Aktionsbündnis für Weiden und wo sehen Sie da unsere Zukunft? Wie bringen Sie diese Arbeitsplätze zu uns nach Weiden? Wie sehen Sie die zukünftige Preisstruktur für Gewerbegrund? Stellen Ihre Dachverbände bei Erwerbsmehrkosten gegenüber der bisherigen Gewerbelandentwicklung Mittel mit zur Verfügung? Und bestimmt noch viele weitere Fragen, auf deren Beantwortung ich mich von Ihrer Seite her freue". 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.