Waldkindergarten feiert seinen fünften Geburtstag

Eschenbach. In Eschenbach entstand vor fünf Jahren der erste Waldkindergarten des LearningCampus. Der Geburtstag wird am 23. September beim "Tag der offenen Waldtür" gefeiert.

Seit fünf Jahren gibt es den Waldkindergarten in Eschenbach. Der Geburtstag wird am 23. September gefeiert. Foto: Holger Stiegler

Was vor sechs Jahren nur eine Idee war, ist heute ein gelungenes Angebot für Familien rund um Eschenbach: Der Waldkindergarten im Vierstädtedreieck unter der Trägerschaft der Stadt Eschenbach. Betrieben wird die Einrichtung von der Learning Campus gGmbH mit Sitz in Trabitz. Seitdem ist ein regelrechtes Netz aus Waldkindergärten entstanden, die von Learning Campus betrieben werden.  

Naturnahes Lernen

„Dahinter steckt die Idee, den Naturraum Wald zugunsten einer naturnahen und handlungsorientierten Pädagogik zu nutzen“, erzählt Learning-Campus-Geschäftsführer Stephan Müller. Das große Ziel der Waldpädagogik sei es, ganzheitliche Erfahrungen und naturnahes Lernen zu ermöglichen.

Müller: „Und das immer unter der Vorgabe, der Natur so wenig wie möglich zur Last zu fallen und zugleich so viel wie möglich durch sie zu erfahren!“ Die Natur wird genutzt als Lern- und Erfahrungsfeld und gleichzeitig wird der Wald zum „Zuhause“ voller Geschichten, Abenteuer, Erlebnisse und Spielmöglichkeiten für die Kinder.

Learning-Campus-Geschäftsführer Stephan Müller. Foto Holger Stiegler

20 Kinder besuchen Waldkindergarten

Was in Eschenbach mit einer achtköpfigen Waldgruppe begonnen hat, ist zu einem Waldkindergarten mit 20 Kindern rund um den „Holzweg“ bei Eschenbach angewachsen. Nun feiert der Waldkindergarten seinen fünften Geburtstag und macht dazu die „Waldtür“ auf: Am kommenden Freitag, 23. September, sind Groß und Klein eingeladen, den Waldkindergarten beim „Tag der offenen Waldtür“ von 14.30 Uhr bis 17 Uhr zu erleben und zu feiern.

Auf dem Festprogramm stehen vielen Angebote für Familien: So gibt es die Möglichkeit, sich „à la Robin Hood“ im Bogenschießen zu versuchen. Kreative kommen bei der Naturkunst auf ihre Kosten, der Pizzabackofen sorgt für selbst gebackenen Genuss und der Barfußpfad lädt jede und jeden ein, spürbar neue Erfahrungen zu machen. 

Unterstützung durch den Revierförster

„Durch die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Eschenbach steht der Waldkindergarten auf festen Füßen“, betont Müller. Im Alltag freue sich das Team vor Ort oft über den kleinen und schnellen Dienstweg, auf dem viele Handgriffe durch die Stadt, aber auch von Martin Gottsche vom Forstrevier Eschenbach erledigt werden. „Ohne Martin Gotsche wäre der Waldkindergarten niemals möglich gewesen. Er ist die gute Seele dieses Waldes und durch und durch ein Motivationskünstler“, sagt Müller. 

LearningCampus betriebt neun Waldkindergärten

Was damals in Eschenbach den Anfang machte, ist mittlerweile eines der größten Standbeine bei LearningCampus. Vor wenigen Wochen eröffnete das Unternehmen drei neue Waldkindergärten in Etzenricht, Schnaittenbach und Neukirchen. Insgesamt sind es nun neun Waldkindergärten und die Entdecker-Kita „Storchennest“ in Trabitz, die von Learning Campus betrieben werden. „Nicht umsonst haben wir den Bereich der pädagogischen Arbeit aufgestockt, um den Alltag in den Kindergärten auch weiterhin kindgerecht, naturnah und pädagogisch hochwertig zu gestalten“, so Müller.

Basis für die Arbeit in den Waldkindergärten sei der reichhaltige Erfahrungsschatz aus den vielen weiteren Aufgabenfeldern des 80-köpfigen Unternehmens LearningCampus wie beispielsweise der Arbeit an Ganztagsschulen, das Angebot der Ferienfreizeiten und der Bereich der Jugendhilfe. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.