Weg frei zum neuen HvO-Fahrzeug

Parkstein. Strahlende Augen gab es letzte Woche bei der offiziellen Scheckübergabe des Bauhofs an die Helfer vor Ort in Parkstein. Runde 1.000 Euro waren beim Tag der offenen Tür im Juni durch Kuchenverkauf und zusätzliche Spenden von den Gemeindemitarbeitern gesammelt worden.

HVO Parkstein Helfer vor Ort Spende Bauhof Parkstein
Bürgermeisterin Tanja Schiffmann (1.v.l.), Bauhofleiter Erwin Glaubitz (3.v.l.) und sein Team überreichen den Erlös vom Tag der offenen Tür an Christian Bösl, Leiter des HvO (2.v.r.) und Kassenwartin Veronica Hochwart (3.v.r.).

Bauhofleiter Erwin Glaubitz freut sich, dass das Fest trotz schlechten Wetters so enormen Zuspruch fand und der Erlös jetzt einen guten Zweck erfüllen kann. Denn mit diesem letzten großen Betrag geht für die Helfer vor Ort nun tatsächlich ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: der Kauf eines neuen Einsatzfahrzeuges.

Die 32 Mitglieder des HvO haben es geschafft, in zwei Jahren einen neuen Ford Kuga im Wert von rund 23.000 Euro allein durch Spenden von Firmen, Privatleuten und Parksteiner Bürgern zu finanzieren. Christian Bösl, Leiter des HvO, ist gerührt:

Wir danken allen Spendern und Vereinsmitgliedern für ihre großartige Unterstützung – und nicht zuletzt natürlich auch dem Bauhof, der mit seinem Fest unseren Traum vom neuen Fahrzeug endgültig hat wahr werden lassen.

Durchschnittlich 140 Einsätze pro Jahr erledigen die Helfer vor Ort in Parkstein, eine Anzahl, die das alte, bereits vor sieben Jahren gebraucht erstandene Fahrzeug ohne große Reparaturen nicht mehr leisten kann. Auch Bürgermeisterin Tanja Schiffmann kann da nur noch gratulieren: „Wir sind stolz auf unsere ehrenamtlichen Helfer vor Ort und ihren unermüdlichen Einsatz, den sie mit dieser großen Leistung einmal mehr unter Beweis gestellt haben.“

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.