Rathaus

Wegen Quarantäne: Eingeschränkter Betrieb im Neustädter Rathaus

Likes 0 Kommentare
Anzeige

Neustadt/WN. Ein Corona-Fall bringt die Arbeit im Rathaus Neustadt fast zum Erliegen. Da sich ein Verwaltungsmitarbeiter mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert hat, wird der Betrieb nur eingeschränkt weitergehen.

Aktuell ist das Rathaus nur dünn besetzt: Der Grund ein Quarantäne-Fall. Auch Bürgermeister Sebastian Dippold muss sich testen lassen. Bild: Stadt Neustadt/WN

Bürgermeister Sebastian Dippold ist einer der wenigen, die am Mittwochnachmittag noch im Rathaus sind. Er bestätigt, dass ein Verwaltungsmitarbeiter der Stadt Neustadt/WN positiv auf Covid-19 getestet wurde. „Das haben wir am Dienstag erfahren“, erklärte Dippold. Alle Mitarbeiter, die im engeren Kontakt mit dem Kollegen standen, wurden anschließend zum Testen auf Covid-19 geschickt.

Auch Bürgermeister Dippold selbst ist davon betroffen. „Ich bitte um Verständnis der Bürgerinnen und Bürger, dass aufgrund von Quarantäneverordnungen das Rathaus in nächster Zeit deutlich dünner besetzt sein wird. Daher wird nur noch ein eingeschränkter Betrieb möglich sein“, so Dippold weiter. Telefonisch stehen die übrigen Kollegen weiterhin zur Verfügung

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.