Weidener Bürger wollen mitreden –Klimaschutzkonzept weckt reges Interesse

Weiden. Knapp 90 Bürgerinnen und Bürger, Vertreter aus Zivilgesellschaft, Unternehmen und Stadtpolitik nahmen am Dienstag an der ersten öffentlichen Beteiligungsveranstaltung zum Klimaschutzkonzept teil.

Oberbürgermeister Jens Meyer begrüßte die knapp 90 Teilnehmenden an der ersten öffentlichen Beteiligungsveranstaltung zum Klimaschutzkonzept und freute sich über das große Interesse an der Veranstaltung. Er unterstrich in seinen Eingangsworten den Klimawandel als schon heute im Alltag spürbares Phänomen. Angesichts von Hitzewellen und Trockenperioden, des Kriegs in der Ukraine, der Energiekrise und gefährdeter wirtschaftlicher Existenzen unterstrich das Stadtoberhaupt die herausragende Bedeutung des Klimaschutzes und der Energiewende.

Thementische Energie, Mobilität, lokales Handeln, Leben im Klimawandel

An insgesamt vier Beteiligungstischen brachten die Teilnehmer ihre Ideen ein. Vielfach angeregt wurden ein umfassender Ausbau der Photovoltaik auf möglichst vielen Dächern, Wärmenetze in Stadtquartieren, ein ökologischeres Bauen, sichere Radwege, die Stärkung regionaler und nachhaltiger Wirtschaftsweisen und die Schaffung entsprechender Bildungs- und Informationsangebote.

Von konkreten Projektideen der einzelnen „Häuslebauer“, die sich an möglichen Energiestammtischen austauschen konnten, über die existenzielle Energie- und Gasversorgung der Wirtschaft, bis zur städtischen Bauleitplanung, wurden Handlungsfelder besprochen.

Chancen der Zusammenarbeit – langer Atem notwendig

Der nächste Beteiligungsworkshop findet am 26. Oktober um 18 Uhr statt. Dann sollen ausgewählte Aspekte und Ideen vertieft ausgearbeitet werden. Ein Fokus-Workshop für die Perspektive der Jugend ist im November geplant.

Insgesamt ist das Ziel, möglichst viele Ideen in das Klimaschutzkonzept der Stadt Weiden zu integrieren und in den Maßnahmenkatalog mit aufzunehmen. Neben einigen schnell und einfach umsetzbaren Maßnahmen werden manche auch erst mittel- oder langfristig umsetzbar sein sowie Früchte tragen. Dabei sind alle – Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung – auf eine konstruktive und zielorientierte Zusammenarbeit angewiesen.

Weitere Infos zur Mitarbeit

Interessiert können sich formlos zum nächsten Beteiligungsworkshop per E-Mail an klimaschutz@weiden.de anmelden.

Weitere Informationen zum Klimaschutz der Stadt Weiden gibt es hier.


Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.