Weidener Delegation auf Tour in Macerata

Macerata/Weiden. Bürgermeister Sandro Parcaroli lud Oberbürgermeister Jens Meyer mit einer kleinen Delegation anlässlich des traditionellen Festes San Giuliano nach Macerata ein. Neben den Weidenern waren zudem Gäste aus Floriana geladen - die kleine Gemeinde auf Malta pflegt ebenfalls eine Partnerschaft mit Macerata.

Oberbürgermeister Jens Meyer, Bürgermeister Sandro Parcaroli (Macerata) und Bürgermeister Albert de Marco (Floriana) während der Geschenkübergabe im Rathaus (von links). Foto: Stadt Weiden
Oberbürgermeister Jens Meyer, Bürgermeister Sandro Parcaroli (Macerata) und Bürgermeister Albert de Marco (Floriana) während der Geschenkübergabe im Rathaus (von links). Foto: Stadt Weiden
Pressesprecherin Christina Geiger, Oberbürgermeister Jens Meyer, Stadtrat Ulderico Orazi und Kulturamtsleiterin Petra Vorsatz (von links). Foto: Stadt Weiden
Pressesprecherin Christina Geiger, Oberbürgermeister Jens Meyer, Stadtrat Ulderico Orazi und Kulturamtsleiterin Petra Vorsatz (von links). Foto: Stadt Weiden
Über den Dächern von Macerata. Foto: Stadt Weiden
Über den Dächern von Macerata. Foto: Stadt Weiden
Oberbürgermeister Jens Meyer begrüßt die Bürgerinnen und Bürger von Macerata. Foto: Stadt Weiden
Oberbürgermeister Jens Meyer begrüßt die Bürgerinnen und Bürger von Macerata. Foto: Stadt Weiden
 Foto: Stadt Weiden
 Foto: Stadt Weiden
Foto: Stadt Weiden

Der Besuch der Delegation aus Weiden startete zunächst mit einem offiziellen Empfang. Bei den Grußworten wurde vor allem Eines wiederholt hervorgehoben und betont: Die immense Bedeutung internationaler Partnerschaften und Freundschaften – gerade im Hinblick auf den derzeitigen Krieg in der Ukraine.

„Ich freue mich, hier sein zu können. Unsere Partnerschaften sind heute wichtiger denn je. Wir wollen an ihnen festhalten und vor allem müssen die demokratischen Länder in Europa jetzt fest zusammenstehen“, betonte Jens Meyer. Beim Empfang nutzte der Oberbürgermeister dann auch die Gelegenheit, um die Delegation aus Floriana näher kennenzulernen.

Entdeckungstour durch Macerata

Selbstverständlich standen auch einige Besichtigungen auf dem Programm. In Macerata gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten zu entdecken: Den Uhrturm, die Kirche San Paolo, das Sferisterio (Opernfreilichtbühne) oder den Dom von Macerata, der dem Schutzpatron der Stadt geweiht ist.

Fest zu Ehren des heiligen Julianus

San Giuliano, ein Fest zu Ehren des Schutzpatrons, wird in Macerata jährlich gefeiert und groß aufgezogen. Mit einem Markt, der sich durch beinahe alle Gassen Maceratas zieht, einer Bühne mit Live-Auftritten, einem großen Festzelt und nicht zu vergessen einer feierlichen Messe. Im Anschluss richtete das Weidener Stadtoberhaupt auf der Piazza della Libertà auch ein paar Grußworte an die Bürgerinnen und Bürger von Macerata.

60 Jahre Partnerschaft – Jubiläum 2023

Der mehrtägige Aufenthalt in Macerata wurde vom Rathauschef und von Kulturamtsleiterin Petra Vorsatz außerdem genutzt, um die Feierlichkeiten für kommendes Jahr zu besprechen. Denn 2023 feiern die beiden Partnerstädte ihr 60-jähriges Jubiläum. Geplant ist eine Festwoche in Weiden mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm sowie einem Gegenbesuch in Macerata.

Alles in allem war es ein rundum gelungener und herzlicher Empfang. Freundschaften wurden vertieft und neue Kontakte wurden geknüpft. Und vor allem einer freute sich ganz besonders über den Besuch aus Weiden: Stadtrat Ulderico Orazi, langjähriger Bürgerfest-Besucher und Freund vieler Weidener. Herzlich verabschiedete er Oberbürgermeister Jens Meyer und die Delegation mit den Worten „Viva la nostra amicizia!“.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.