Weidener verletzt drei Bademeister in Thermenwelt

Weiden. Ein Weidener akzeptierte das gegen ihn ausgesprochene Hausverbot in der Thermenwelt nicht und fing an zu randalieren. 

Einem jungen Weidener (17) wurde in der Thermenwelt Hausverbot ausgesprochen, weil er – anscheinend vom Alkohol enthemmt – im Dampfbad der Thermenwelt herum hüpfte. Dem Hausverbot wollte der junge Mann allerdings nicht freiwillig nachkommen, so dass er hinausbegleitet werden musste.

Er schlug um sich, verletzte drei Bademeister leicht im Gesicht und beleidigte diese. Zwei der Bademeister wurde anschließend vom BRK ins Klinikum Weiden gebracht werden. Ein durchgeführter Alkoholtest bei dem 17-Jährigen verlief mit 0,40 mg/l positiv.

Gegen ihn wird nun Strafanzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und Hausfriedensbruch erstattet.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.