Weihnachten kann kommen

Mitterteich. Wenn es schon dieses Jahr wieder keine Weihnachtsmärkte gibt, dann soll wenigstens der Weihnachtsbaum für weihnachtliche Stimmung sorgen.

Vorsichtig hebt der Autokran den tonnenschweren Baum in die Vertiefung am Kirchplatz. Bis zum 6. Januar leuchtet das Prachtstück und erinnert an Weihnachten. Bild: Werner Männer
Städtische Arbeiter festigen den Baum mit Holzkeilen, damit er auch einem Sturm standhält. Bild: Werner Männer

Weihnachten kann kommen. Der Christbaum steht für alle am Kirchplatz. Mit schwerem Gerät wurde er am Montagvormittag an seinen Standort gebracht. Ein großer schwerer Autokran war notwendig, um das etwa zwölf Meter große Prachtstück, das inmitten eines privaten Gartens in der Ketteler Straße stand, herauszuheben.

Es ist ein Geschenk der Hausbesitzerin an die Stadt. Fünf städtische Arbeiter waren nötig, um das tonnenschwere Stück unversehrt aufladen zu können. Unversehrt wurde der Baum zum Kirchplatz transportiert und dort wieder mit Hilfe des Krans vorsichtig aufgestellt.

Weihnachtsbaum erstrahlt bis 6. Januar

Lediglich der Stamm musste für die Vertiefung noch etwas angepasst werden, um das große Stück sicher zu verankern. Nach etwa zwei Stunden waren die Arbeiten erledigt. Jetzt wird der Baum noch mit Lichtern geschmückt. Dann leuchtet er bis zum 6. Januar 2022, wo er danach wieder abgebaut wird.

Leider findet heuer wieder kein Weihnachtsmarkt statt, worauf sich schon viele gefreut hatten. Die Vorbereitungen dazu sind ja schon auf vollen Touren gelaufen. Die rasch steigenden Corona-Zahlen haben diese Entscheidung des Bürgermeisters veranlasst. Auch das traditionelle Singen unter dem Lichterbaum am Kirchplatz findet nicht statt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.