Wer bringt den lustigen Charlie zum Lachen?

Parkstein. Auch in diesem Jahr wird in den Herbstferien bei Witron wieder das IT-Camp aufgeschlagen. Lego-Mindstorms-Roboter werden gebaut und programmiert.

In den Herbstferien findet wieder das Witron IT-Camp statt. Foto: Firma Witron

Im vergangenen Jahr fand das erste Witron IT-Camp statt. Heuer gibt es eine Neuauflage – wieder in den Herbstferien. Von 31. Oktober bis 4. November werden Lego-Mindstorms-Roboter gebaut und programmiert. Wem bei Python eher eine Schlangenart als an eine Programmiersprache einfällt, keine Panik. Wer ins Camp mit einziehen möchte, muss gute Laune und eine Portion Neugier, aber ganz bestimmt keine Programmierkenntnisse mitbringen.

Roboterhund und der lustige „Charlie“

16 Jungs und Mädels hatten sich im vergangenen Jahr dafür entschieden, die Herbstferien zu nutzen, um erste Programmiererfahrungen zu sammeln. Das IT-Camp wird heuer genauso ablaufen. Am ersten Tag wird der Roboter zusammengebaut. Fünf verschiedene Modelle werden wieder zur Auswahl stehen, darunter ein Roboterhund, ein Sportroboter und der lustige „Charlie“.

An Tagen zwei und drei wird programmiert

An den Camp-Tagen zwei und drei wird den Robotern Leben eingehaucht. Dafür werden kleine Programme geschrieben. Keine Sorge: Die Teilnehmer werden dabei tatkräftig von den Witron-Experten unterstützt. An Tag vier kann man dann zeigen, was die Roboter so alles drauf haben. Tolle Preise winken übrigens auch noch – und es gibt leckeres Essen. In den verschiedenen Kantinen oder Restaurants wird den Teilnehmern an jedem Camp-Tag das Mittagessen serviert.

Wer sich für einen IT-Camp-Platz interessiert, sollte ein kurzes Anschreiben und seinen Lebenslauf mit dem Betreff „IT-CAMP“ an karriere@witron.de schicken. Und vielleicht ist ja der Camp-Aufenthalt der erste Schritt für eine spätere Karriere bei Witron.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.