Wie macht’s der Nordoberpfälzer? Angewohnheiten rund um’s Morgenritual

Weiden/Neustadt/WN/Tirschenreuth. Wie macht’s der Nordoberpfälzer? Manchmal gibt es ganz alltägliche Situationen, die für heiße Diskussionen sorgen. Wir suchen Antworten! 

In unserer Reihe „Wie macht’s der Nordoberpfälzer?“ fühlen wir gewissen Situationen auf den Zahn: Im ersten Teil wollten wir von euch wissen, wie euer Adventskalender aussieht, welcher App-Benachrichtigungstyp ihr seid und wann der Christbaum aufgestellt wird. In Teil zwei die Fragen rund um’s Essen.

Auch heute geht die Suche nach Antworten munter weiter. Mit dabei: die „richtige“ Ausrichtung von Bettdecke, Klopapier-Rolle und die Reihenfolge beim Zähneputzen. Macht mit.

Bettdecke – gibt’s ein „festes“ Oben und Unten?

JA unbedingt! – sagen die einen. Die anderen legen auf die Ausrichtung der Bettdecke eher keinen Wert. Der Reißverschluss darf auch mal am Kopfende liegen? Für manche unvorstellbar.

Diskussionen um das Stille Örtchen

Auch die Klopapier-Rolle kann für Diskussionen sorgen. Wie wird die eigentlich aufgehängt? Wir finden ja, die Antwort ist klar, aber es soll tatsächlich Leute geben, die da anderer Meinung sind. Wie hängt die Klopapier-Rolle bei den Nordoberpfälzern richtig?

Die Zahnbürste und das Wasser

Zahnbürste, Zahnpasta und schon sind die Nordoberpfälzer glücklich. Mit frisch geputzten Zähnen kann man schließlich gleich viel besser in den Tag starten. Da gibt es keine feste Reihenfolge? Oh doch: Wann kommt bei euch Wasser auf die Zahnbürste? Vor – oder nach der Zahncreme?

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.