Wiesau hilft der Ukraine

AK Asyl und Ukrainehilfe suchen Unterkünfte für Geflüchtete

Wiesau. Zusammen mit dem Arbeitskreis Asyl sucht die Ukrainehilfe nach geeigneten Möglichkeiten, Flüchtlinge im Ort unterzubringen.

Der Ukrainehilfe und der Arbeitskreis Asyl Wiesau suchen nach Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge. Symbolbild: Pixabay

Sie wollen einen solidarischen Beitrag zur Bewältigung der Kriegsfolgen in der Ukraine leisten: Der Arbeitskreis Asyl und die Ukrainehilfe suchen nach Unterbringungsmöglichkeiten für Kriegsflüchtlinge in der Marktgemeinde. Außerdem kann man die Initiative auch durch Dolmetscherdienste oder durch die Begleitung ankommender Geflüchteter unterstützen.

Als erste Nothilfe vor Ort sammelt der Arbeitskreis Geldspenden für die Menschen in der Ukraine. Dazu arbeitet man mit einem eigenen Hilfsnetzwerk und örtlichen Organisationen zusammen. „Jeder Euro bleibt vor Ort“, versichert zweiter Bürgermeister Michael Dutz, Sprecher der Initiative.

Angebote können an die Mailadresse asylhilfe@gmx.de oder telefonisch unter 09634 / 4599835 abgegeben werden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.