Kultur

Wird das Rußweihergelände neu belebt? Es tut sich etwas!

Likes 0 Kommentare

Eschenbach. Der Rußweiher ist Eschenbachs Juwel - jetzt laufen Gespräche das Gelände als solches auch entsprechend zu nutzen. Verbesserungsbedarf gibt es wohl auch im Bezug auf das Bürgerfest.

Verantwortliche der Stadt und Veranstaltungstechniker Tobias Grünes samt Sohn Jonas sprechen darüber, wie sich Veranstaltungen auf dem Rußweihergelände planen und umsetzen lassen. Bild: Jürgen Masching.

Schon seit Jahren fragen sich Besucher und Spaziergänger immer wieder, warum die Anlage rund um den Rußweiher in Eschenbach nicht auch für Veranstaltungen genutzt wird. „Auch Einheimische hatten vielmals den Wunsch, so etwas durchzuführen“, weiß Bürgermeister Marcus Gradl.

Ihr habt ein Juwel vor der Haustüre und nutzt es nicht (Tobias Grünes, Licht- und Showtechniker)

Mehrere kleinere Veranstaltungen, unter anderem ein Konzert der Band „Mountaineros“, sollten 2020 unter Einhaltung von Hygieneregeln stattfinden. „Doch immer wieder kam uns die Pandemie in den Weg“, erklärt Gradl. Doch jetzt will das Team bestehend aus den Kulturbeauftragten Michael König und Thomas Riedl, sowie Stadtverbandsvorsitzender Dieter Kies „Nägel mit Köpfen“ machen.

Ideen für das Rußweihergelände 

Dazu haben sie Veranstaltungstechniker Tobias Grünes und seinen Sohn Jonas von der LTTG Showtechnik zu einem Treffen eingeladen. Grünes und sein Team hatten unter anderem die Autokonzerte am Autohof Bergler in Windischeschenbach organisiert und durchgeführt. 

Wie könnte hochwertiges Programm für das Rußweihergelände aussehen? Die beiden haben viele gute Vorschläge vorgebracht. „Es sollte dort doch möglich sein, Veranstaltungen unter bestimmten Bedingungen sinnvoll durchzuführen“, ist Grünes überzeugt. Warum das nicht schon früher angeboten wurde, wundert ihn: „Ihr habt ein Juwel vor der Haustüre und nutzt es nicht“, so Grünes. 

Eschenbacher Bürgerfest auf Vordermann bringen 

Dem Bürgermeister liegt aber nicht nur der Rußweiher auf dem Herzen. Was ist mit dem Bürgerfest? „Das Bürgerfest am Stadtberg braucht dringend eine Veränderung“, pflichtet auch Dieter Kies bei. Seiner Meinung nach ließe die Akustik beim Bürgerfest sehr zu wünschen. Lösungen will auch hier Grünes liefern. "Wir gehen aber nicht davon aus, dass es 2021 ein Bürgerfest geben wird", so der Bürgermeister. 

Die besprochenen Punkte wollen die Eschenbacher jetzt zusammenfassen und dem Stadtrat vorlegen. Dann sollen die Verantwortlichen die Vorschläge besprechen. „Wenn alles gut läuft und es die Corona-Situation zulässt, könnte ich mir 2021 noch verschiedene Veranstaltungen am Rußweiher vorstellen“, sagt der Bürgermeister optimistisch. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.