Buntes

Wunder: Erfolgreiche Entenbrut

Likes 0 Kommentare

Döllnitz. „Wunder gibt es immer wieder“ und bringt somit auch die Erwachsenen zum Staunen. Vier Enten erblickten vor kurzem das Licht der Welt.

Enten_Futter_Doellnitz_Sieglinde_Schaertl.png
Kaum auf der Welt, schon suchen sich die Kleinen selber ihr Futter, hartgekochte, gehackte Enteneier vermischt mit jungen gehackten Brennnesseln. Foto: Sieglinde Schärtl
Enten_Henne_Doellnitz_Sieglinde_Schaertl.png
Die Henne passt genau auf „ihren Nachwuchs“ auf. Foto: Sieglinde Schärtl

Eine Henne, eine Bruthenne sorgte dafür, dass junge Laufenten vor einigen Tagen das Licht der Welt erblicken. Fast 30 Tage brütete das Huhn sechs Eier aus und vier davon lieferten ein Ergebnis.

Kaum geschlüpft, schon laufen die kleinen Enten und suchen sich ihr Futter. Genau passt die Henne auf ihre Jungen auf und lockt sie, damit sie nach dem Bad und der Stärkung bei ihr wieder Schutz und Wärme finden. Laufenten, legen zwar bis zu 250 Eier im Jahr (so die Fachliteratur), brüten aber meist nicht und so ist es wichtig eine Bruthenne zu haben, die dies erledigt. 

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.