Zertifizierte Museumspädagogin im Geschichtspark Bärnau-Tachov

Bärnau. Der Geschichtspark Bärnau-Tachov freut sich über die frisch gebackene Museumspädagogin Zuzana Verešova.

Nach langen Mühen ist es soweit, Zuzana Verešova kann ihr Zertifikat über den erfolgreich absolvierten Lehrgang zur Museumspädagogin in Händen halten. Bild: Ilona Hunsperger
Nach langen Mühen ist es soweit, Zuzana Verešova kann ihr Zertifikat über den erfolgreich absolvierten Lehrgang zur Museumspädagogin in Händen halten. Bild: Ilona Hunsperger
Für für Zuzana Verešova gab es einen Überraschungssektempfang. Bild: Ilona Hunsperger
Für für Zuzana Verešova gab es einen Überraschungssektempfang. Bild: Ilona Hunsperger
Bild: Ilona Hunsperger
Bild: Ilona Hunsperger
Nach langen Mühen ist es soweit, Zuzana Verešova kann ihr Zertifikat über den erfolgreich absolvierten Lehrgang zur Museumspädagogin in Händen halten. Bild: Ilona Hunsperger
Für für Zuzana Verešova gab es einen Überraschungssektempfang. Bild: Ilona Hunsperger
Bild: Ilona Hunsperger

„Wir gratulieren ganz herzlich unserer Zuzana zu ihrem Zertifikat als Museumspädagogin!“, so lautete der Toast von Geschäftsführerin Ilona Hunsperger auf die frisch gebackene Absolventin Zuzana Verešova. Nur wenige wussten Bescheid über ihre Teilnahme am Lehrgang, damit sie sich ganz darauf konzentrieren konnte.

Umso größer war die freudige Überraschung. Verešova fuhr ein Vierteljahr lang jedes Wochenende nach Franken und nahm zusätzlich noch an Onlinekursstunden teil. Für die Mutter zweier junger Kinder waren dies durchaus Strapazen. Aber der Erfolg stellte sich ein und zusammen mit ihren Kollegen konnte sie bei einem Überraschungssektempfang anstoßen.

Studium in Pilsen und Prag

Vor zwei Jahren startete Verešova in der deutsch-tschechischen Pädagogik des Geschichtsparks Bärnau-Tachov. Durch ihre Zweisprachigkeit kann sie hervorragend mit gemischten Gruppen agieren. Verešova studierte zunächst Soziologie an der Westböhmischen Universität Pilsen und anschließend Gender Studies an der Karlsuniversität in Prag.

Nach ihrer Elternzeit war sie im Personalwesen beschäftigt und fand schließlich im Herbst 2020 ihren Weg als Projektleiterin nach Bärnau. Sie übernahm die deutsch-tschechische Museumspädagogik, gefördert durch den deutsch-tschechischen Zukunftsfonds, und begleitete viele zweisprachige Schülergruppen durch den Geschichtspark.

Zertifikat zur Sprachanimateurin

Corona war dabei kein unerheblicher Aspekt. So schaffte sie es, ihre Gruppen über Monate hinweg digital zu führen und dabei den Austausch zwischen den Kindern durch Übungen und Spiele anzuregen. Eine hilfreiche Qualifikation war dabei das Zertifikat zur Sprachanimateurin, welches sie in 2021 abschloss.

Nun folgte die Ausbildung zur Museumspädagogin, womit sie das Angebot des Geschichtsparks bereichert. Die Geschäftsführung von Via Carolina – Goldene Straße e.V. und das ganze Team gratulierten ihr zu diesem Erfolg.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.