Ziegler Group Karriere-Cup: Die Würfel sind gefallen, die Gruppen stehen fest

Betzenmühle. Die Fußballfans können sich freuen: Beide Gruppen beim Ziegler Karriere Cup der SpVgg SV Weiden am 28. Dezember versprechen Hallenfußball pur.

Sie haben die Gruppen für den Ziegler Group Karriere Cup 2022 ausgelost (von links): René Oertel, Leiter Marketing und Kommunikation der Ziegler Group, Losfee Melissa Duske und SpVgg SV-Vorsitzender Michael Kurz. Foto: Udo Fürst

Da hatte Melissa Duske ein feines Händchen. Zielsicher zog die Losfee von der Ziegler-Marketingabteilung die beiden Stadtrivalen SpVgg SV (Bayernliga) und FC Weiden Ost (Bezirksliga) in eine Gruppe. Brisanz und ein gesunder Konkurrenzkampf dürften damit garantiert sein beim beliebten Hallenfußballturnier in der Mehrzweckhalle, das heuer am Mittwoch, 28. Dezember, über die Bühne geht.

Zumal mit dem SV Etzenricht (Bezirksliga) ein weiterer guter Bekannter und alter Rivale der Weidener Clubs dazukommt. „Eine tolle und heiße Gruppe“, freute sich denn auch SpVgg SV-Vorsitzender Michael Kurz bei der Auslosung im Verwaltungsgebäude der Ziegler Group. Viertes Team in der Gruppe A ist der Nord-Landesligist FC Vorwärts Röslau, der zum einen für seine Spielstärke und zum andern für leidenschaftliche Fans bekannt ist.

Melissa Daske hat gezogen, Michael Kurz (links) und René Oertel waren aufmerksame Beobachter. Foto: Udo Fürst
Melissa Daske hat gezogen, Michael Kurz (links) und René Oertel waren aufmerksame Beobachter. Foto: Udo Fürst
Thomas Binners Ü-Ei-Hüllen dienen seit vielen Jahren als Loskugeln. Foto: Udo Fürst
Thomas Binners Ü-Ei-Hüllen dienen seit vielen Jahren als Loskugeln. Foto: Udo Fürst
Udo Fürst
Udo Fürst

Drei Landesligisten

Kaum weniger interessant stellt sich die Gruppe B dar: Dort trifft der Bezirksligist SV TuS/DJK Grafenwöhr sozusagen als Hecht im Karpfenteich auf die Landesligaclubs SV Schwandorf-Ettmannsdorf und SpVgg Pfreimd (Mitte) sowie den SV Mitterteich (Nord). „Alles offen“, könnte hier das Motto sein. Wenn überhaupt, ist die Spielgemeinschaft aus Schwandorf als Zweiter der Landesliga Mitte leicht favorisiert. Da aber nicht nur im Pokal „besonderes Gesetze“ herrschen, sondern auch in der Halle öfter mal die Kleinen die Großen ärgern, ist hier eigentlich jeder Mannschaft das Weiterkommen zuzutrauen.

Auf Kunstrasen

Am Rande der Auslosung im Verwaltungsgebäude der Ziegler Group hatte SpVgg SV-Vorsitzender Michael Kurz noch ein besonderes Schmankerl zu vermelden: Der Ziegler Karriere Cup am 28. Dezember wird auf Kunstrasen ausgetragen. „Das hebt das Turnier nochmal auf eine andere Stufe“, freute sich auch Ziegler-Marketing-Leiter René Oertel.

Michael Kurz betonte, dass dies das erste Hallenturnier auf Kunstrasen in der Oberpfalz ist. Möglich macht dieses Novum die Firma Bodenschutz Rupp aus Neustadt am Kulm, die den Belag für das Turnier sponsert. Deren Geschäftsführerin Lia Biermeier ist ein bekennender Fan der SpVgg SV Weiden und möchte mit ihrer Aktion dem Amateurfußball in der Region „was Gutes tun“.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.