Ziehen sich drei Banken bald schon die Brautkleider an?

Nordoberpfalz. Drei Genossenschaftsbanken denken laut über Fusionspläne nach. Entstehen würde ein großes regionales Geldhaus mit einer Bilanzsumme von mehr als fünf Milliarden Euro.

In Neustadt/WN gibt es eine Filiale der Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß. Nur ein paar Häuser weiter unterhält auch die Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eine Geschäftsstelle. Foto: Theo Kurtz

Kommt es in der nördlichen Oberpfalz bald schon zu einer großen Bankenhochzeit? Aktuell tragen sich die Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz, die Raiffeisenbank Oberpfalz NordWest und die Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß mit Fusionsgedanken. „Wir stehen aber erst noch ganz am Anfang der Gespräche“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der drei Genossenschaftsbanken.

Sollten den Überlegungen Taten folgen entstünde ein Geldhaus-Schwergewicht mit 900 Mitarbeitern, einer Bilanzsumme von fünf Milliarden Euro und 45 Geschäftsstellen in den Landkreisen Neustadt/WN, Tirschenreuth und der Stadt Weiden.

Drei Banken mit drei Filialen in einem Ort

Bislang waren zum Teil zwei Banken mit einer Filiale in einem Ort vertreten und machten sich dort nicht nur bei den Finanzdienstleistungen, sondern auch beim wichtigen Warengeschäft gegenseitig massiv Konkurrenz. In der Kreisstadt zum Beispiel aber auch in Vohenstrauß oder Erbendorf. Für ein Zusammengehen spräche aus Sicht der Banker daher einiges: Das Leistungsangebot für den Privat- aber auch Geschäftskunden könnte ausgebaut, der bürokratische Aufwand deutlich reduziert, und die Kräfte gebündelt werden.

Großbank ist als Arbeitgeber attraktiver

Eine neue große Regionalbank könnte aber gerade in Zeiten des chronischen Fachkräftemangels als Arbeitgeber an Attraktivität gewinnen. Mitarbeiter könnten sich beruflich weiterentwickeln und spezialisieren. Über die Fusiongespräche, so heißt es in der Pressemitteilung weiter, sind alle Beschäftigten informiert worden und werden auch weiter auf dem Laufenden gehalten. Ob es zu einem Zusammenschluss kommt, diese Entscheidung werden schlussendlich die Vertreterversammlungen der drei Geldhäuser im Frühjahr 2023 treffen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.