Zugedröhnter Radfahrer rastet aus und schlägt Autofahrer

Weiden. Ein Radfahrer hatte beim Überqueren der Straße nicht acht gegeben und rasselte mit einem Auto zusammen. Das brachte den Biker auf die Palme. Er packte die Faust aus und schlug dem Wagenlenker ins Gesicht.

Ein „zugedröhnter“ Radfahrer schlug einem Autofahrer ins Gesicht. Symbolbild: Archiv

Ein Mann (23) fuhr am Dienstag gegen 16.15 mit seinem Wagen die Hochstraße in Richtung Weigelstraße. Zur gleichen Zeit überquerte ein Fahrradfahrer (34) die Hochstraße und übersah dabei das Auto. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei verletzte sich die Beifahrerin (40) des 23-Jährigen leicht. An Rad und Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Radfahrer packte die Fäuste aus

Im Anschluss stieg der 23-Jährige aus seinem Wagen und forderte eine unbeteiligte Zeugin auf, die Polizei zu rufen. Daraufhin ging der 34-Jährige auf den 23-Jährigen los und verpasste ihm einen Faustschlag ins Gesicht, verletzte ihn dabei leicht, nahm ihn im Anschluss noch in den Schwitzkasten und beleidigte ihn außerdem.

Die Liste der Delikte ist lang

Bei der Aufnahme des Sachverhalts stellten die Beamten bei dem Fahrradfahrer drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein Drogentest verlief positiv. Deshalb ordneten sie eine Blutentnahme bei dem 34-Jährigen an und führten diese auch durch. Im Anschluss wurde er wieder entlassen.

Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrlässiger Körperverletzung, Körperverletzung und Beleidigung verantworten.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.