Zurück in die Heimat und als Innenstadtmanagerin angepackt

Weiden. Martina Greiner aus Theisseil kehrt nach beruflichen "Wanderjahren" als Innenstadtmanagerin zurück.

Willkommen in der Heimat: Dr. Fabian Liedl, Martina Greiner, Andrea Schild-Janker (von links). Foto: Stadtmarketing Weiden e. V.

Dank Fördergeldern der Regierung der Oberpfalz aus dem Sonderfonds „Innenstädte beleben“ konnte beim Stadtmarketingverein eine eigene Stelle für das Innenstadtmanagement geschaffen und ab sofort besetzt werden. Für die Belange wird sich nun für die nächsten zwei Jahre Innenstadtmanagerin Martina Greiner einsetzen. Die Stelle ist zunächst bis 2024 befristet.

Neue finanzielle Spielräume

Das Förderprogramm deckt nicht nur die Personalkosten ab, sondern stellt auch noch ausreichend Mittel für verschiedene Maßnahmen zur Belebung der Innenstadt bereit. Um bei der Entwicklung dieser Maßnahmen möglichst viele Akteure einzubeziehen, werden sie in einem eigens eingerichteten Steuergremium beraten.

Die enge Zusammenarbeit und Abstimmung zwischen dem Innenstadtmanagement und der Wirtschaftsförderung ist hier ein wichtiger Baustein für den Erfolg der Tätigkeit.

Wirtschaftsförderer Dr. Fabian Liedl.

Vielfältiges Aufgabenfeld

Das Innenstadtmanagement umfasst ein breit gefächertes Tätigkeitsfeld. Dazu zählt auch die Unterstützung der Wirtschaftsförderung im Bereich des Leerstandsmanagements. Auch die Umsetzung von Maßnahmen aus dem Förderprojekt „Digitale Einkaufsstadt“ liegen in der Hand der Innenstadtmanagerin. Außerdem steht Martina Greiner auch den ortsansässigen Einzelhändlern, Gastronomen, Dienstleistern und Bewohnerinnen und Bewohnern der Innenstadt zur Verfügung und vernetzt diese mit allen relevanten Akteuren.

„Dabei stehe ich Frau Greiner jederzeit unterstützend zur Seite, damit wir gemeinsam schnell die Fördergelder gewinnbringend für die Innenstadt einsetzen können“, versichert die Geschäftsführerin des Stadtmarketings Andrea Schild-Janker. „Ich freue mich sehr, dass unser Engagement für die Innenstadt in diese Richtung erweitert wird, sich viele Synergieeffekte ergeben und sehe hervorragende Umsetzungsmöglichkeiten für wichtige Innenstadtprojekte. Die Fördermittel kommen gerade richtig in dieser aktuell schwierigen Zeit“, so Schild-Janker weiter.

Martina Greiner sieht vielen spannenden, neuen Aufgaben entgegen. Die Herausforderungen sind groß, aber genauso groß ist die Freude auf die Umsetzung wichtiger Projekte. „Ich bin voller Tatendrang und freue mich darauf, anpacken und für meine Heimat eine positive Zukunft mitentwickeln zu können“, so Greiner.

Zurück in die Heimat

Martina Greiner wuchs in Theisseil im Landkreis Neustadt/WN auf. Den Bachelor in Tourismusmanagement schloss sie 2016 erfolgreich an der Technischen Hochschule Deggendorf ab. Nach einem Zwischenstopp in München zog es sie beruflich wieder zurück in die Heimat, wo sie vier Jahre als Tourismusleitung einer Gemeinde im Landkreis Schwandorf tätig war.

Während dieser Zeit begann sie das berufsbegleitende Masterstudium in Unternehmenskommunikation & Rhetorik, dessen Abschluss im Frühjahr 2023 mit der Masterarbeit erfolgt. „Jetzt zurück in der Heimat freue ich mich neue positive Impulse setzen zu können“, so Martina Greiner.

Kontakt

Martina Greiner ist in der Geschäftsstelle des Stadtmarketings im Alten Rathaus, per E-Mail an innenstadtmanagement@stadtmarketing-weiden.de und unter der Telefonnummer 0961/389800 erreichbar.

Sie wird aber auch im neu geschaffenen Stadtlabor „Denkmax“ anzutreffen sein, dessen Betreuung unter anderem auch zu ihren Aufgaben gehört.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.