Polizei

Zwei Verletzte nach Frontalkollision 

Likes 0 Kommentare

Erbendorf. Zwei Verletzte sind nach einem Unfall am Kaiserberg in Erbendorf ins Krankenhaus gebracht worden.

BildrechteNEWS5_Unfall_Kemnath_Frontalzusammenstoss__3_.jpg
BildrechteNEWS5_Unfall_Kemnath_Frontalzusammenstoss__8_.jpg
BildrechteNEWS5_Unfall_Kemnath_Frontalzusammenstoss__6_.jpg
BildrechteNEWS5_Unfall_Kemnath_Frontalzusammenstoss__4_.jpg
BildrechteNEWS5_Unfall_Kemnath_Frontalzusammenstoss__5_.jpg
BildrechteNEWS5_Unfall_Kemnath_Frontalzusammenstoss__2_.jpg
BildrechteNEWS5_Unfall_Kemnath_Frontalzusammenstoss__1_.jpg
BildrechteNEWS5_Unfall_Kemnath_Frontalzusammenstoss__7_.jpg

Laut Polizeiangaben soll die Autofahrerin mit ihrer Hupe versucht haben, auf sich aufmerksam zu machen - vergebens. Bilder: NEWS5/Wellenhöfer

Beide Autos sollen gegen 17:25 Uhr am Montag frontal zusammengekracht sein. Ein Autofahrer (22) ist mit seinem Fiat Stilo den Kaiserberg stadtauswärts unterwegs gewesen. Er soll an den am rechten Fahrbahnrand geparkten Autos vorbeigefahren sein, aber eine entgegenkommende Autofahrerin (52) in ihrem Opel Meriva übersehen haben. Laut Polizeiangaben soll die gestanden sein und mit ihrer Hupe versucht haben, auf sich aufmerksam zu machen - doch es war zu spät. Die Autos sind frontal kollidiert.

Durch die Wucht des Aufpralls war die Fahrerin des Opels in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Die Feuerwehr musste die Fahrertüre mit hydraulischen Rettungsgeräten öffnen.

Fahrerin eingeklemmt

Der Rettungsdienst brachte die Verletzte nach der Erstversorgung durch einen Notarzt ins Krankenhaus, sie klagte über Schmerzen im Thorax. Der Unfallverursacher im Fiat klagte über starke Kopfschmerzen. Nachdem ein Notarzt ihn erstversorgt hatte, kam auch er zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus.

Laut Polizeiangaben war keines der beiden Autos mehr fahrbereit und damit Fälle für den Abschleppdienst. Laut Polizei ist jeweils vierstelliger Sachschaden entstanden.

Die Feuerwehr Erbendorf hat die Unfallstelle am Kaiserberg gesperrt, abgesichert und die Fahrbahn anschließend gereinigt. "Zur Aufklärung des Unfallgeschehens wurde ein Gutachter hinzugezogen", erklärt der Polizeisprecher abschließend.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.