Zweimal hintereinander ohne Schein hinterm Steuer erwischt

Konnersreuth. Ein 43-jähriger war am Freitagnachmittag auf der Staatstraße 2175 ohne Führerschein unterwegs.

Polizeikontrolle Anhaltestelle Autobahn Nürnberg Symbol Polizei
Symbolbild: Bundespolizei

Die Schleierfahnder der Grenzpolizeigruppe Waldsassen stoppten den Mann mit seinem Audi A6 gegen 16:30 Uhr. Bei der Kontrolle des Thüringers stellten die Beamten fest, dass er seinen Führerschein in der Vergangenheit wegen Trunkenheit im Verkehr abgeben musste. Eine neue Fahrerlaubnis hatte der nach Ablauf seiner Sperrfrist im Jahr 2018 nicht beantragt.

Nicht die erste Kontrolle an diesem Tag

Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, wurde der Mann bereits einige Stunden zuvor durch Beamte der Grenzpolizei Selb gestoppt und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Dem 43-Jährigen wurde erneut die Weiterfahrt untersagt und eine weitere Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstellt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.