Bezirksliga: Die SpVgg Vohenstrauß rettet sich in letzter Minute

Weiden. Die SpVgg Vohenstrauß hat sich am letzten Spieltag der Bezirksliga mit einem 2:0 gegen Schirmitz gerettet und die Gäste in die Relegation geschickt.

Nach der 0:2-Niederlage in Vohenstrauß muss die SpVgg Schirmitz (blau) in die Relegation gegen den Abstieg. Das Foto zeigt eine Szene aus dem Schirmitzer Spiel bei der SpVgg Weiden II. Foto: Dagmar Nachtigall

Der 30. und letzte Spieltag in der Bezirksliga Nord war mit 37 Toren in acht Spielen einer der torreichsten in dieser Saison. Allein die Entscheidung um den Relegationsplatz 13 war spannend, ansonsten war alles schon geklärt.

SpVgg Vohenstrauß – SpVgg Schirmitz 2:0 (1:0)

Vor 200 Zuschauern rettete sich die heimische SpVgg mit einem 2:0-sieg gegen den Mitkonkurrenten Schirmitz und schickte die Gäste damit in die Relegation. Acht gelbe und eine Gelb-Rote Karte ,achten deutlich, dass es in dieser Partie um viel ging. Daniel Bergmann in der
Nachspielzeit der ersten Hälfte und Jonas Fritsch kurz nach der Halbzeit waren die Torschützen für Vohenstrauß.

FC OVI-Teunz – SpVgg SV Weiden II 5:1 (2:0)

Mit einem in der Höhe sensationellen 5:1-Heimsieg gegen arg enttäuschende Gäste verabschiedete sich der FC anständig aus der Bezirksliga. Besonders Manuel Löffelmann hatte noch einmal ordentlich Zielwasser getrunken und brachte den FC mit drei Treffern auf die
Siegesstraße.

FC Wernberg – SC Luhe-Wildenau 1:7 (1:4)

Bereits nach 24 Minuten war dieses Spiel gelaufen. Denn da führte der haushoch überlegene Gast bereits 4:0. Danach spielte der SC Katz und Maus mit den Gastgebern, die sich scheinbar schon in der Sommerpause wähnten.

SpVgg Pfreimd SV Hahnbach 1:4 (1:0)

War es die Vorbereitung auf das Oberpfalzfinale oder die Meisterfeierlichkeiten? Jedenfalls verlor der Meister und Aufsteiger sein letztes Spiel überraschend deutlich. Führten die Hausherren zur
Halbzeit noch mit 1:0, drehten die Gäste im zweiten Abschnitt auf. Damit beendet der SV die Runde mit einem starken dritten Tabellenplatz.

SV Kulmain – TSV Detag Wernberg 2:1 (1:0)

Auch der Absteiger verabschiedete sich mit einem Erfolg. Nach dem späten Ausgleich durch einen Elfmeter traf Rafiou Affoh kurz vor dem Schlusspfiff zum Sieg.

1.FC Schlicht – SV Etzenricht 0:1 (0:1)

Bereits in der 18. Spielminute erzielte Christian Ermer das Tor des Tages. Doch dies konnte die starke Saison des Aufsteigers nicht trüben. Mit dem sechsten Tabellenplatz endet die erste Saison in der Bezirksliga sehr erfolgreich.

SV Schwarzhofen – SV Raigering 5:2 (5:1)

Torhungrig zeigte sich der SVS im letzten Saisonspiel. Bereits nach 38 Minuten stand es 5:0. Vor allem Andreas Schächerer war nicht zu stoppen, er erzielte binnen elf Minuten einen lupenreinen Hattrick.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.