Bezirksliga Nord: Aufsteiger FC Weiden Ost feiert ersten Saisonsieg

Weiden. Die Spitze in der Bezirksliga Nord rückt immer enger zusammen: Die ersten acht Teams sind nur durch sechs Pünktchen voneinander getrennt.

Die SV Grafenwöhr (graue Trikots) bleibt in der Bezirksliga nach dem 3:1 gegen Etzenricht vorne dabei – genauso wie mindestens sieben weitere Teams. Foto: Jürgen Masching
FC Weiden-Ost – SV Raigering 4:3 (2:1)

Jetzt ist auch der FC Weiden-Ost in der Bezirksliga Nord angekommen. Im Duell der beiden noch sieglosen Kontrahenten bezwang das Team von Florian Schrepel den SV Raigering mit 4:3. Knackpunkt waren furiose drei Minuten nach dem Seitenwechsel, in denen Valmir Shabani und Dominik Forster das Ergebnis auf 4:1 schraubten. Zwar kamen die Gäste durch ein Eigentor von
Alexander Sax und einen Treffer von Sebastian Friedrich noch einmal heran, doch mehr ließen die kampfstarken Gastgeber nicht zu.

SG Chambtal – SV Hahnbach 4:2 (1:1)

Die Spielgemeinschaft kommt in der neuen Umgebung immer besser zurecht. Nun wies man den SV Hahnbach in die Schranken und behauptete sich im Vorderfeld der Tabelle. Der Sieg wurde aber erst in der Schlussphase festgezurrt, nachdem sich die Kontrahenten über 90 Minuten
zumeist gleichwertig gegenüberstanden.

TSV Detag Wernberg – FC Wernberg 2:0 (1:0)

Das Wernberger Derby verspricht immer viel und auch diesmal war einiges los auf dem
Sportgelände des TSV Detag. 650 Zuschauer sahen einen Heimsieg gegen den FC, den
der Oldie beim TSV erst in der 90. Minute besiegelte: Vaclav Bezdicka sorgte mit seinem ersten
Saisontreffer spät für die Entscheidung und den ersten Saisonsieg. Endlich nutzte das Team von Trainer Josef Holler seine Chancen und belohnte sich für eine gute Leistung.

SpVgg Vohenstrauß – SV 08 Auerbach 2:1 (1:0)

SpVgg-Sturmführer Daniel Bergmann entschied das Mittelfeldduell. Er war kurz vor und kurz nach der Halbzeit zur Stelle und setzte die entscheidenden Akzente zum Heimsieg. Auerbach präsentierte sich als giftiger und kampfstarker Gegner, der bis zum Schluss die Möglichkeit auf einen Punktgewinn hatte. Am Ende war der Heimsieg glücklich, aber durchaus verdient.

SV TuS/DJK Grafenwöhr – SV Etzenricht 3:1 (1:0)

Ausführliche Informationen zu dem Spiel inklusive Video hier ansehen.

1. FC Schlicht – SC LuheWildenau 1:0 (0:0)

Jetzt hat es auch den SC erwischt. Nach fünf Siegen kassierte der Topfavorit die erste Niederlage, hat aber weiterhin den ersten Platz inne. In einem schnellen und guten Bezirksligaspiel beharkten sich beide Kontrahenten intensiv und zeigten trotzdem einen offensiv
ansehnlichen Fußball. Nach 85 Minuten sorgte der sich aktuell in Topform befindliche Damion Perrin mit seinem Goldenen Tor für die Entscheidung.

Verlegte Spiele

SV Schwarzhofen – SpVgg SV Weiden II (Mittwoch, 14. September, 19 Uhr)
FC Ränkam – FC Untertraubenbach (Mittwoch, 21. September, 17.15 Uhr)

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.