Das Warten auf das Jubiläumsfest in Waldsassen hat ein Ende

Waldsassen. Insgesamt 39 mal konnten die Waldsassener ohne Unterbrechung ihr Bürgerfest feiern. Nun mussten sie zwei Jahre pandemiebedingt auf das Jubiläum warten.

2015-dronepics-Johannisplatz (2)
Das Bürgerfest lockt alljährlich viele Besucher in die Klosterstadt. Bild: Drone-Pics.de

Am Sonntag, 3. Juli eröffnen wieder die Blaskapellen das Fest um elf Uhr mit dem Sternmarsch und dem gemeinsamen Stück „Larida“. Nach dem Anzapfen des ersten Fasses wird dann bis spät in die Nacht gefeiert.

Attraktivität steigt jedes Jahr

Auch dieses Jahr wird sich das Fest mit traditionellen und neuen Angeboten präsentieren. Dieses Jahr sind es erneut über 15 Musik- und Tanzgruppen, die den ganzen Tag und am Abend für gute Unterhaltung sorgen. Von handgemachter Blasmusik, Pop und Rock bis hin zu elektronischen Beats ist für jeden Geschmack etwas dabei.

International wird das Bürgerfest nicht nur durch die Mitwirkung der türkischstämmigen Waldsassener, sondern auch durch die Besucher aus den verschiedenen Ländern und Partnerstädten.

Stimmung an allen Ecken

Das Festgebiet erstreckt sich vom im Festival-Charakter präsentierten Basilikaplatz, über den Johannisplatz durch die Kunstgasse, der Prinzregent-Luitpold-Straße bis in den Stadtpark Schwanenwiese. Dort wird abends wieder an der Fischerhütte ein Anziehungspunkt für die Jugendlichen sein.

Auch die Umweltstation im Klostergarten ist wieder mit spannenden Veranstaltungen dabei. Neu auf dem ehemaligen „Marktplatz“ hinter dem früheren Feuerwehrhaus, wird es erstmalig zusätzlich Angebote geben und ein DJ für gute Stimmung sorgen.

„Das diesjährige Bürgerfest steht als krönender Abschluss unserer Europawoche ganz im Zeichen Europas und somit für Frieden und Toleranz“, so der erste Bürgermeister Bernd Sommer.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.