Der LandTruck kommt in die Nordoberpfalz: Politische Bildung hautnah

Grafenwöhr/München. Der LandTruck reist zu verschiedenen Standorten in Bayern und bringt den Bürgerinnen und Bürgern Demokratie näher. Nun legt der Oldtimer auch einen Stopp in Grafenwöhr ein.

Freut sich über den LandTruck als „glänzendes Demokratie-Projekt“: Der oberpfälzer Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt, seines Zeichens amtierender Bildungsausschussvorsitzender. Bild: Tobias Gotthardt

Es ist ein tatsächlich glänzendes Projekt: Mit einem 1972 in Kalifornien gebauten und jetzt zur mobilen Demokratie-Bühne umgerüsteten „Airstream-Anhänger“ in astreiner Glanzoptik, zieht der neue Infostand des Bayerischen Landtags durch den Freistaat und macht Ende Juli auch Halt in Grafenwöhr

In einer Preview des neuen Fahrzeugs am Maximilianeum hat sich der Oberpfälzer Abgeordnete Tobias Gotthardt, seines Zeichens Vorsitzender des für politische Bildung zuständigen Bildungsausschusses, über das Infotainment-Angebot des neuartigen Infostandes informiert.

„Ich freue mich, wenn wir ihn am 24. Juli zu einem ereignisreichen Stopp in Grafenwöhr begrüßen dürfen.“

Umfangreiches Rahmenprogramm geboten

Es ist eine von nur zwei Stationen in der gesamten Oberpfalz. Über den beeindruckenden Oldtimer hinaus, so Gotthardt, überzeuge auch das an allen 17 Standorten im Sommer geplante Rahmenprogramm. Einen ganzen Tag lang werde einiges geboten: Lesungen für Kinder aus dem Kinderbuchroman des Landtags „Die Isar-Detektive“ und Wissensquiz-Runden zur Demokratie in Bayern, bei denen es spannende Preise (Hauptpreis ist eine VIP-Einladung für zwei Personen in den Bayerischen Landtag inklusive Bahn-Tickets) zu gewinnen gibt.

Vor Ort sein werden auch Gotthardt und viele weitere Abgeordnete des Wahlkreises. In einer Fotobox, so schwärmt der Bildungsausschussvorsitzende, „können die Besucher Selfies machen – zum Beispiel am Rednerpult im virtuellen Plenarsaal des Bayerischen Landtags oder vor der Kulisse des Maximilianeums in München“.

Wissenswertes über den ‚LandTruck‘

Der im Jahr 1972 in Kalifornien gebaute Airstream-Anhänger wurde vom Bayerischen Landtag erworben und im Jahr 2022 zu einem Bühnenfahrzeug umgebaut. Er ist 8,80 Meter lang, verfügt über eine vier Meter breite, „aufgeklappte“ und überdachte Bühne und ist mit seiner polierten Aluhülle und der auffallenden rundlichen Form ein glänzender Blickfang.

Begleitet wird die Tour mit einer Social-Media-Kampagne unter dem Hashtag #DemokratieaufAchse.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.