DFB-Sonderehrung für langjährige Funktionäre im Ehrenamt

Amberg/Weiden. Du arbeitest seit vielen Jahren in Fußballvereinen ehrenamtlich als Trainer, Vorsitzender, Platzwart oder Schiedsrichter. Dafür gibt es die Sonderehrung "DFB-Uhr mit Urkunde", eine der höchsten Ehrungen des DFB und seiner Landesverbände.

Die DFB-Sonderehrung „DFB-Uhr mit Urkunde“ ist nach wie vor eine der höchsten Ehrungen des DFB und seiner Landesverbände. Foto: pixabay

Die Ausschreibung wird auch dieses Jahr wieder vom Fußballkreis Amberg/Weiden durchgeführt und im Rahmen des „Tag des Ehrenamts“ in den Bezirken des Bayerischen Fußball-Verbandes verliehen.

Wer kann geehrt werden?

Die DFB-Sonderehrung wird in allen 22 bayerischen Fußballkreisen angeboten. Für diese Auszeichnung können Frauen bei einer herausragenden ehrenamtlichen Tätigkeit von mindestens zehn und Männer bei einer herausragenden ehrenamtlichen Tätigkeit von mindestens 15 Jahren im Fußballverein vorgeschlagen werden.

Um ein/e verdiente/n Vereinsmitarbeiter/in für die Auszeichnung vorzuschlagen, muss eine offizielle Bewerbung über ein BFV-Bewerbungsformular an den zuständigen Kreis-Ehrenamtsbeauftragten erfolgen. Neben einer Tätigkeitsbeschreibung können der Bewerbung auch Belege für die in den vergangenen Jahren ehrenamtlich im Verein geleistete Arbeit beigefügt werden. Der Kreis-Ehrenamtsbeauftragte und der Kreis-Vorsitzende sind für die Auswahl der zu Ehrenden verantwortlich.

Bis 31. Mai bewerben

Die Bewerbungen müssen bis spätestens Dienstag, 31. Mai 2022, dem zuständigen Kreis-Ehrenamtsbeauftragten Christoph Kellner (christoph-kellner@gmx.de) oder seinem Kollegen Roman Melzner (roman.melzner@t-online.de) vorliegen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.