Ehre, wem Ehre gebührt: Ein Leben für die TSG

Mantel/Weiherhammer. Nach der Jahreshauptversammlung der TSG Mantel-Weiherhammer wurden insgesamt 184 Jahre Engagement, Idealismus, Jugendarbeit und Vereinsarbeit geehrt.

Die vier Sportler der TSG Mantel-Weiherhammer haben durch Ihr ehrenamtliches Engagement diese Würdigung mit Ernennung zum Ehrenmitglied verdient. Unter großem Applaus der Anwesenden Mitglieder wurden den geehrten die Urkunden ausgehändigt. Foto: Maria Englert

Auf der Jahreshauptversammlung wurden der TSG Mantel-Weiherhammer wurden vier neue Ehrenmitglieder ernannt. Für ihre langjährigen Verdienste um den Verein überreichte der Vorsitzende auf einstimmigen Beschluss des Vorstands die entsprechende Ernennungsurkunde.

Ein Leben für den Turnsport

Anita Bauer ist seit 52 Jahren Mitglied in der TSG. Als erfolgreiche Leistungsturnerin wurde sie schon deutsche Vizemeisterin. Schon 43 Jahre ist sie Übungsleiterin und trainiert seitdem Kinder und Jugendliche im Geräteturnen. Auch hier konnte sie schon sehr große Erfolge erzielen.

Die Turnabteilung leitet Anita Bauer seit 24 Jahren, sie ist eine der größten und vielfältigsten Sparten der TSG. Eine Ihrer größten Leistung war die Hundertjahrfeier 2019. Diese wurde unter ihrer Federführung für alle Turnabteilungen zu einem großen Erfolg.

Eine feste Größe in der Vorstandschaft

Liane Adam ist gleich beim Zuzug nach Weiherhammer 1985 der TSG beigetreten und seitdem 37 Jahre in der Vorstandschaft tätig. 24 Jahre war sie Schriftführerin, zehn Jahre führte sie das Amt der zweiten Schatzmeisterin aus, seit zehn Jahren ist Liane Adam nun für die Mitgliederverwaltung, Ehrungen und Unfallsachbearbeitung verantwortlich. Außerdem trainiert sie seit 27 Jahren die TSG Frauen-Power-Gruppe.

Engagierter Faustballer und gefragter Ratgeber

Heinrich Zenger ein Urgewächs der TSG. 52 Jahre ist er schon Mitglied der großen TSG-Familie. Große sportliche Erfolge prägten seine Zeit als Faustballer. 18 Jahre lang hat er als Funktionär die Faustballabteilung geleitet. Über viele Jahre hinweg war seine Mitsprache im TSG-Vereinsausschuss sehr. Sein Engagement beim Unterhalt des Vereinsheimes sowie der Faustballplätze ist vorbildlich, denn er ist bis heute aktiv in der Abteilung Faustball vertreten.

Aktiv im und neben dem Kasten

Karl-Heinz Hasler ist aus der Abteilung Fußball nicht wegzudenken. Dort ist er seit 50 Jahren Mitglied der Abteilung Fußball, als aktiver Spieler war er Torwart, jahrelang hat er auch die Torhüter der ersten und zweiten Mannschaft der TSG trainiert.

Seine Unterstützung beim Anbau sowie dem Unterhalt des Sportheimes ist beispielhaft. Auch die Pflege des Sportplatzes der Fußballer. Neben seinem festen Ehrenamt als Leiter der Alten Herren und Torwarttrainer managt Karl-Heinz Hasler auch den Ticketverkauf bei Heimspielen sowie die vereinseigene Bratwurstbude.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.