„Eine wahre Institution“ geht in den Ruhestand

Bauhofleiter nach langjährigem Dienst verabschiedet

Tirschenreuth. Der Bauhofleiter Herbert Schertler ist nach Jahrzehnten im Dienst der Stadt nun in den Ruhestand verabschiedet worden. Der Bürgermeister brachte dem angehenden Ruheständler seinen Respekt entgegen.

Herbert Schertler (mittig) bei seiner Verabschiedung vor dem Rathaus durch Bürgermeister Franz Stahl (2. von links) sowie Personalratsvorsitzenden Karl Bayreuther, stv. Bauhofleiter Michael Dörfler, Leiter der Hauptverwaltung Markus Bergauer und Stadtbaumeister Andreas Ockl (von links) Bild: Stadt Tirschenreuth

Der Bauhofleiter Herbert Schertler ist nach 45-jähriger Tätigkeit bei der Stadt Tirschenreuth diese Woche in den Ruhestand verabschiedet worden.

„Damit verlässt eine wahre Institution das Arbeitsleben. Denn wohl fast jeder Tirschenreuther hat Herbert Schertler während seiner jahrzehntelangen Tätigkeit für die Stadt kennengelernt und wie ich, nicht nur seine Arbeit, sondern auch sein ehrenamtliches Engagement und seinen feinen, hintergründigen Humor in höchstem Maße wertgeschätzt“, so Bürgermeister Franz Stahl.

Ehrenamtspreisträger im Dienst der Stadt

Der gelernte Bauzeichner war seit 1976 bei der Stadt beschäftigt. Die Leitung des städtischen Bauhofs übernahm er im Jahr 2005. Für seinen jahrzehntelangen gesellschaftlichen Einsatz, unter anderem in der kommunalen Jugendarbeit und im Deutschen Alpenverein Sektion Karlsbad, ist Herbert Schertler im Jahr 2020 mit dem Ehrenamtspreis „Turso“ der Stadt Tirschenreuth geehrt worden.

Zur Verabschiedung überreichte der Bürgermeister eine Flasche Wein und einen Restaurantgutschein – und wünschte für den wohlverdienten Ruhestand alles Gute und vor allem beste Gesundheit.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.