Feuerwehreinsatz an Fichtelnaabschule: Elektroanlage brennt

Neusorg. Am Freitagmorgen kam es in der Fichtelnaabschule zu einer Rauchentwicklung, weil eine Elektroanlage brannte.

Fotos: NEWS5 / Wellenhöfer
Fotos: NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer
NEWS5 / Wellenhöfer

Der Hausmeister der Schule hat die Rauchentwicklung zuerst wahrgenommen und anschließend die Feuerwehr alarmiert. Aufgrund des komplex gebauten Schulgebäudes stellte die Feuerwehr bei Ankunft keine Rauchentwicklung fest. Sie konnte zunächst nur einen Brandgeruch feststellen.

40 Feuerwehrler im Einsatz

Als die Feuerwehr dann die Rauchentwicklung sah, wurden weitere Atemschutzträger angefordert. Insgesamt waren zwischenzeitlich 40 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Ursache ist vermutlich ein technischer Defekt an der Verkabelung der Solaranlage im Keller des Gebäudes gewesen.

Die Schule hatte gar nicht erst begonnen, da der Alarm vor 8 Uhr ausgelöst wurde. Die etwa 180 Schülerinnen und Schüler wurden durch die Lehrkräfte am Freitagvormittag im Außenbereich der Schule betreut. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden, da der Brand im Gebäudetrakt ausbrach, der zur Zeit saniert wird.

Die Freiwilligen Feuerwehren Neusorg und Pullenreuth kümmerten sich um eine ausreichende Belüftung des Gebäudes, damit dieses voraussichtlich am kommenden Montag wieder betreten werden kann.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.