Fremder wollte mitfeiern: Dann flogen die Fäuste

Waldershof. Er war nicht eingeladen, wollte aber unbedingt mitfeiern. Als der ungebetene Fremde sich weigerte, die Privatparty zu verlassen, kam es zu Handgreiflichkeiten.

Schlägerei, Symbol Faust, Streit, schlagen, Kampf, Handgreiflich,
Symbolbild: Archiv

Mehrere Personen feierten am Mittwoch in einem Kleingartengrundstück in Waldershof eine private Feier in einem Gartenhaus, als gegen 21.30 Uhr ein ungebetener Gast erschien, der sich nicht ohne weiteres von seinem „Überraschungsbesuch“ abbringen ließ.

Fäuste wurden ausgepackt

Nachdem gutes Zureden nicht half, kam es im weiteren Verlauf zu Handgreiflichkeiten, bei denen sowohl der Gastgeber, als auch der Fremde und ein weiterer Gast, alle davon alkoholisiert, leichtere Verletzungen erlitten. Eine ärztliche Versorgung der Verletzungen war auf Nachfrage der eingesetzten Beamten nicht vonnöten. Gegen zwei Personen, den Störenfried und den Gastgeber, wird jeweils wegen eines Körperverletzungsdelikts ermittelt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.