Frontalcrash mit einem Auto: Motorradfahrer landet im Krankenhaus

Pilgramsreuth. Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Motorrad entstand eine große Schadenssumme. Die Straße war komplett gesperrt.

Polizeiauto Symbol Symbolbild Polizei Einsatz Blaulicht 1
Über den Gesundheitszustand des Motorradfahrers lässt sich derzeit nichts sagen. Bild: OberpfalzECHO/privat

Am Mittwoch, 15.06.2022, ereignete sich auf der Höhe Pilgramsreuth, ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und Motorrad.

Zur Unfallzeit um 08:20 Uhr ist ein Mann (38) aus dem Stadtbereich von Marktredwitz mit seinem Auto die Staatsstraße in Richtung Pullenreuth entlang gefahren. Da vor ihm ein Lkw fuhr, wollte er diesen überholen. Dazu ist der 38-Jährige ein wenig auf die gegenläufige Spur gefahren, um vorbeischauen zu können.

Frontal gegen das Auto

Zur gleichen Zeit ist ein Mann (48) aus dem Gemeindebereich von Plech mit seinem Motorrad die Staatsstraße in entgegen gesetzter Richtung gefahren. Er prallte gegen das Auto und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Ersthelfer versorgten den 48-Jährigen.

Stationäre Behandlung im Krankenhaus

Nach der weiteren Versorgung durch einen Notarzt und dem Rettungsdienst ist der Motorradfahrer zur stationären Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert worden. Zu der Schwere der Verletzungen konnte zu diesem Zeitpunkt noch keine Auskunft gegeben werden. Der Autofahrer blieb äußerlich unverletzt, hatte aber einen leichten Schock erlitten.

Vollsperrung auf der Staatsstraße

Beide Fahrzeuge waren komplett beschädigt worden. Am Kraftrad und dem Auto entstand ein Gesamtsachschaden von rund 37.000 Euro.

Die Feuerwehr Pilgramsreuth war mit zehn Einsatzkräften vor Ort, übernahm die Verkehrsumleitung und half bei der Bergung der Fahrzeuge. Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße komplett gesperrt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.

1 Kommentare

Robert - 17.06.2022

Ein weinig auf die gegenläufige Spur??? Kein Motorradfahrer fährt entlang des Mittelstreifens wenn ein LKW entgegenkommt. Fahre selber seit 40 Jahren Moped!! Vielmehr ist das Problem, dass die Autofahrer zu dicht am LKW fahren und dann nichts sehen können, aber überholen wollen. Auf dieser recht übersichtlichen Strecke überhole ich auch öfters, dazu muss man ganz einfach nur 30- 40 Meter Abstand halten, wie es auch vorgeschrieben wäre bei 60-80 km/h, Dann hat man einen wunderbaren Blick auf die Gegenfahrbahn und muss sich nicht vortasten.

Einfach unfähig, und leider manchmal tödlich… Ab zur Nachschulung in die Fahrschule 🙁