FSV Waldthurn gönnt sich eine neue Flutlichtanlage

Waldthurn. Sportlich fährt man beim FSV Waldthurn gerade mit der ersten Mannschaft wieder in ruhigen Gewässern und die Leistungskurve zeigt klar nach oben, meinte Bürgermeister Josef Beimler bei der Jahreshauptversammlung im FSV-Sportheim.

Bild: Pixabay (Symbolbild)

Der Rathauschef war gerade von der Jugendarbeit im Verein begeistert und dankte dem mit 373 Mitgliedern größten Verein in der Marktgemeinde. Allen voran der Vorstandschaft um Motor Vorsitzenden Peter Sollfrank, den Trainern und Betreuern für die geleistete ehrenamtliche Arbeit.

Stellvertretend für den verhinderten Jugendleiter Norbert Schmid berichtete Roman Klos über die Aktivitäten der FSV Jugend. Im Spielbetrieb sind derzeit alle Altersklassen von der G- bis zur A-Jugend mit insgesamt 40 Nachwuchsfußballern, darunter drei Mädchen.

Neue Flutlichtanlage angeschafft

Unter Federführung von Abteilungsleiter Josef Götz wurde im April 2022 die veraltete Flutlichtanlage durch eine moderne LED-Anlage ersetzt. Diese bauliche Maßnahme hatte einen Kostenumfang von 36.000 Euro. Durch die eingereichten Förderanträge wurde ein Zuschuss von 90 Prozent erreicht. Die dadurch erreichte Energiekosteneinsparung liegt bei 50 Prozent.

Dass die FSV-Kasse bei Thomas Graf in besten Händen ist, bestätigte Kassenprüfer Martin Ertl. Am Spielplatz beim FSV-Gelände wurde durch Hans-Jürgen Bergler ein neuer Spielturm gespendet. Der FSV-Förderkreis hatte 16 Trainingsbälle für den Senioren und Jugendbereich, sowie Trainingsleibchen für die E-Jugend spendiert. Auch die Teilnahme am 29. Riccione-Fußball-Cup von 3. bis 6. Juni wird vom Förderkreis finanziell unterstützt.

Mit Hans-Jürgen Mühling geht es aufwärts

Am Sonntag, 3. Juli findet um 14 Uhr der große FSV-Preisschafkopf in der Vereinshalle statt, beim Waldthurner Bürgerfest am 10. Juli wird wieder die Torwand aufgebaut, auch ein Sommernachtsfest ist wieder geplant.

Götz berichtete von der abgelaufenen Saison: Die erste Mannschaft sei in die Saison 2021/2022 denkbar schlecht gestartet. Ab dem 15. Spieltag konnte Hans-Jürgen Mühling als Trainer gewonnen werden. Ein Aufwärtstrend ist klar ersichtlich. Erfreulicherweise habe der Coach sich bereit erklärt, mindestens eine weitere Saison den FSV Waldthurn zu trainieren.

Große Vereinsfeier im kommenden Jahr

Die Vorbereitung für die neue Saison beginnt am Mittwoch, 15. Juni, die Saison 2022/2023 startet am 24. Juli. Ziel für die neue Saison sollte das vordere Drittel der Tabelle sein. Für die zweite Mannschaft war es in dieser Saison immer schwierig, genügend Spieler für die Spiele zur Verfügung zu haben. Im kommenden Jahr wolle man, laut Sollfrank, das 70-jährige Bestehen des FSV groß feiern und dabei auch entsprechende Ehrungen durchführen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.