Hüttenfreunde blicken auf ereignisreiche Zukunft

Oberbernrieth. Die Hüttenfreunde konnten bei ihrer Hauptversammlung auf eine ereignisreiche Zeit in den vergangenen Jahren zurückblicken. Auch die nächsten Monate sind von vielen Veranstaltungen geprägt.

Christoph Gmeiner (links) spricht bei der Jahreshauptversammlung der Hüttenfreunde Bernrieth. Bild: Franz Völkl

An der Stelle, an der sie vor 15 Jahren gegründet wurden, in der Hütte am Fuße des Skilifts, haben die Hüttenfreunde ihre diesjährige Jahreshauptversammlung 2022 abgehalten. Der vor drei Jahren gewählte neue Vorsitzende Christoph Gmeiner führte coronabedingt erstmals als Chef der Bernriether Hüttenfreunde äußerst souverän und unterhaltsam durch die Zusammenkunft.

Neuer Rekord beim Kirwa-Sauessen

Der Mensch ist ein Herdentier, wichtig ist, dass Gesellschaft gepflegt wird, sagte der Waldthurner Bürgermeister Josef Beimler. Gmeiner blickte auf die Aktivitäten der vergangenen Jahre zurück und spannte einen weiten Bogen, angefangen von der Neuwahl der gesamten Vorstandschaft im März 2019 über verschiedene Festlichkeiten, Wanderungen, Spalierstehen, Gaudi Seilziehen, Geburtstagsfeiern, Emmausgang bis hin zu einer Skype Weihnachtsfeier.

Nicht zu vergessen das Kirwa Sauessen im Jahr 2019, wobei 78 Portionen (neuer Rekord) an die Hüttenfrau und den Hüttenmann gereicht wurden. Nicht nur den Saulieferanten, sondern auch dem Heizer, den Holzlieferanten, dem Hüttenwirtpaar Andy und Micha, auch den Kirwasalat – Lieferanten dankte Gmeiner auf seine eigenwillige Art zur Freude aller.

Zehn neue Mitglieder

Schließlich sind Christian Kick, Elias Kick, Alina Kick, Sophia Gmeiner, Moritz Baier, alle aus Oberbernrieth, Katharina Bauer aus Altenstadt/Voh, Vanessa Sauer aus Waidhaus, Anna Maria Völkl aus Pleystein, Julia Spranger und Felix Gmeiner aus Vohenstrauß zu den nun 79 Mitglieder der Hüttengemeinschaft aufgenommen worden.

Kassier Tobias Schönberger berichtete von einem guten Kassenbestand. Albert Gollwitzer hatte als kritischer Kassenprüfer keinerlei Beanstandungen. Schriftführerin Christina Prem aus Oberrehberg berichtete über die Vorstandssitzungen, die hauptsächlich über Teams am PC durchgeführt wurden. Der Mitgliedsbeitrag ist auf 10 Euro im Jahr festgelegt worden.

Viele Veranstaltungen und Ausflüge

Vorsitzender Gmeiner blickte dann auf den am 4. September 2022 terminiert Vereinsausflug zum Steinberger See mit einer Station am Felsenkeller in Schwandorf. Am 30. Juni 2022 wolle man zusammen mit den Lennesriethern am dortigen Dorfbackofen von Hubert Kleber – genannt Präsident – Pizzen backen.

Auch ein Kirwasauessen und Weihnachtsfeier seien angedacht. Die Teilnahme am Waldthurner Bürgerfest am 10. Juli 2022 sowie dem dortigen Seilziehen habe man ins Auge gefasst. Am Vatertag wolle man sich im Schulgarten von Thomas Beer ab 14 Uhr treffen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.