In der A-Klasse West ist die Spannung kaum noch zu überbieten

Weiden. In der A-Klasse West gibt es zwei Spieltage vor Schluss immer noch keine Entscheidung. Drei Mannschaften kämpfen um den Meistertitel und den Relegationsplatz 2.

1:1-Unentschieden endete das Duell um Platz zwei zwischen dem VfB Rothenstadt und der SpVgg Pirk. Foto: Rainer Rosenau

A-Klasse West

SpVgg Windischeschenbach II – SV Immenreuth 3:3 (1:2)

Viele Tore bekamen die Zuschauer in Windischeschenbach zu sehen. Nach der
Halbzeitführung für die Gäste drehte die SpVgg die Partie in der zweiten Halbzeit. Doch mit einem Strafstoß kurz vor Schluss rettete der SV ein Unentschieden.

TSV Erbendorf II – SG Mehlmeisel/Fichtelberg 2:1 (1:1)

Erst kurz vor dem Abpfiff traf Niklas Blohmann zum Siegtreffer für die Gastgeber.

SC Schwarzenbach – ASV Haidenaab-Göpp. II 8:0 (2:0)

Der Spitzenreiter schoss sich für das Spitzentreffen am nächsten Wochenende warm. Vor allem in der zweiten Halbzeit drehte der SCS auf und schraubte das Ergebnis auf 8:0. Valerian Ginder und Alexander Sparrer trafen jeweils doppelt.

DJK Neuhaus/WN – SpVgg Trabitz 2:1 (0:0)

Einen knappen, aber verdienten Erfolg feierte die DJK in einem Spiel, in dem es um nichts mehr ging.

SV Parkstein – SC Kirchenthumbach II 0:1 (0:0)

Das Tor des Tages fiel in der 48. Spielminute nach einem Eckball per Kopfball durch Daniel Kohl. „Wir taten uns heute sehr schwer vor dem gegnerischen Tor“, sagte der SV-Trainer nach dem Spiel.

SV Altenstadt/WN – SVSW Kemnath/Stadt II 3:1 (1:0)

Der Meisterschaftsaspirant brauchte etwas Anlauf, um die Gäste aus Kemnath zu bezwingen. Nach der 1:0-Halbzeitführung kam man im zweiten Abschnitt besser in die Partie und schoss einen am Ende sicheren 3:1-Erfolg heraus. Nun hofft man darauf, eventuell Nutznießer des Spitzenspiels am kommenden Wochenende in Riglasreuth zu sein.

TSV Kirchendemenreuth – SV Riglasreuth 0:7 (0:2)

Ebenfalls warm geschossen für das Topspiel hat sich der SV Riglasreuth. Allen voran Marco Wegmann, der dreimal traf. Somit steht einem absoluten Spitzenspiel am Freitagabend in Riglasreuth nichts mehr im Wege.

A-Klasse Ost

VfB Rothenstadt – SpVgg Pirk 1:1 (1:0)

Im Derby-Topspiel vor über 320 Zuschauern gab es am Ende keinen Sieger. War der VfB um Trainer Georg Ramsauer in der ersten Hälfte leicht überlegen und ging mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit. Sowohl in Abschnitt eins als auch nach dem Wechsel versäumten es die Gastgeber, die Führung auszubauen. Das rächte sich, denn Pirk kam noch zum Ausgleich, der am Ende aber nicht unverdient war.

FSV Waldthurn – VfB Thanhausen 2:2 (1:1)

Nach dem Unentschieden in Rothenstadt hätte Thanhausen mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Relegation machen können. Doch der FSV erwies sich als Spielverderber und trotzte dem großen Favoriten ein überraschendes Unentschieden ab.

TSV Pleystein II – SV Floss 0:5 (0:2)
DJK Neustadt/WN II – SpVgg Vohenstrauß III 6:0 (3:0)
SG DJK Neukirchen St.Chr. I /Pfrentsch II/ Waidhaus II – SG SV Schönkirch I / SV Plößberg II 2:4 (1:4)
TSV Flossenbürg – TSG Weiherhammer 4:2 (4:0)
TSV Püchersreuth – SpVgg Schirmitz II 1:0 (0:0)

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.