In der Kreisliga machen die DJK Neustadt/WN und der VfB Mantel den Abstieg unter sich aus

Weiden. Wenn am letzten Spieltag der Kreisliga der Anpfiff erfolgt, gibt es nur noch eine Entscheidung abzuwarten: Im Kampf um den Abstiegs-Relegationsplatz 12 kämpfen Mantel und die DJK Neustadt/WN gegeneinander.

Trainer Norbert Ferstl vom FC Tremmersdorf-Speinshart hat seinen Vertrag beim Kreisligisten verlängert. Foto Jürgen Masching

Samstag, 21. Mai, 15 Uhr

FC Dießfurt – DJK Neustadt/WN

Den Gästen hilft nur ein Sieg, um dem Abstieg zu entrinnen. Dann muss man aber noch auf einen Punktverlust des direkten Konkurrenten VfB Mantel in Tremmersdorf hoffen, um den Relegationsplatz 12 zu erreichen. Bei einem Unentschieden der DJK müsste Mantel komplett leer ausgehen, denn der direkte Vergleich geht an den VfB.

TSV Erbendorf – FC Weiden-Ost

Letztes Spiel der Ostler in der Kreisliga. Der Meister verabschiedet sich nach einer beeindruckenden Saison in die Bezirksliga.

DJK Weiden – SC Kirchenthumbach

Beide Mannschaften waren bis vor Kurzem noch im Kampf um den Relegationsplatz 2 dabei. Nun können sie es aber ausklingen lassen und den Zuschauern ein schönes Fußballspiel bieten.

SV Plößberg – DJK Ebnath

Auch Absteiger Ebnath bestreitet sein letztes Spiel in der Kreisliga. Plößberg dagegen hat sich mit einer starken Phase nach der Winterpause aus dem Abstiegsrennen verabschiedet und spielt auch in der nächsten Saison in der Kreisliga.

FC Vorbach – TSV Schnaittenbach

Vorbereitung auf die Relegationsspiele heißt es beim TSV. Die Kohl-Schützlinge haben gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist und wollen in Vorbach möglichst verletzungsfrei durchkommen. In der nächsten Woche geht es dann in die Relegation zur Bezirksliga.

FC Tremmersdorf-Speinshart – VfB Mantel

Lange hatte sich die Elf von Coach Nobert Ferstl (Foto) aussichtsreich im Kampf um die Aufstiegsplätze gehalten. Nun ist die Entscheidung gefallen, der FC wird auch nächstes Jahr in der Kreisliga Nord antreten. Der Verein setzt die Zusammenarbeit mit Ferstl fort. In der neuen Saison hofft man auf die Rückkehr der lange verletzten Simon Seitz und Moritz Dötsch. Zum Saisonabschluss will sich die Mannschaft um Spielführer Michael Diepold für die harte Trainingsarbeit des Jahres noch einmal mit einem Sieg belohnen.

Die Gäste hingegen dürfen nicht verlieren, um im Fernduell mit der DJK Neustadt/WN nicht in den sauren Apfel beißen zu müssen und abzusteigen. Hoffnung hat man aber nicht viel, holte der VfB doch nach der Winterpause nicht einen Punkt.

ASV Haidenaab – TuS-WE Hirschau

Der ASV hat sich mit einem starken Schlussspurt in der Kreisliga gehalten und kann nun entspannt in das letzte Saisonspiel gegen Hirschau gehen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.