Jahreshauptversammlung: Freie Wähler ziehen Bilanz

Kastl. Die Freien Wähler in Kastl haben ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Vorsitzender Dominik Kugler ließ dabei auch die Gemeinderatsarbeit Revue passieren

Der Kreisvorsitzenden der Freien Wähler, Bernhard Schmidt kam als Gastredner zur Jahreshauptversammlung nach Kastl. Foto: Gerhard Dobmeier

Zahlreiche Besucher konnte Dominik Kugler bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freien Wähler im Kastler Sportheim begrüßen. In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende auf die Veranstaltungen im vergangenen Jahr ein, die pandemiebedingt nicht so zahlreich waren wie in normalen Jahren. Auf große Begeisterung der teilnehmenden 25 Kinder stieß der Besuch des Kletterparks am Untreusee im Rahmen des Ferienprogramms.

Auf reges Interesse stieß die Besichtigung des Garten- und Landschaftsbaubetriebes von Matthias Lang. Die Freien Wähler waren natürlich auch am Ehrenabend der Gemeinde Kastl mit vor Ort. Verabschiedet wurden hier die Gemeinderäte Max Kirchberger und Michael Kraus. Ehrenmedaillen erhielten Elisabeth Streng und Josef Brand für ihre langjährigen Tätigkeiten für die Gemeinde Kastl. Die Mitglieder des Vorstands waren auch bei einer Informationsveranstaltung zum Erbendorfer Windpark dabei.

Heckenpflegekonzept wird umgesetzt

Markus Kaufmann berichtete ausführlich über die Aktivitäten im Gemeinderat. Einen Antrag auf Errichtung eines Pumptracks brachten die Freien Wähler in das Gremium ein. Damit bekäme die Gemeinde eine attraktive Außenanlage für die Jugend. Keinen gemeinsamen Nenner konnte man bei der Neuanpassung der Wasser- und Abwassergebühren finden.

Die Freien Wähler hatten den tatsächlichen Verbrauch mehr im Fokus und waren deshalb gegen die Anhebung der Grundgebühr. In der Aprilsitzung des Gemeinderates wurde von der Biodiversitätsberaterin Cornelia Straubinger ein Heckenpflegekonzept für kommunale Flächen am Kastler Berg vorgestellt. Mit dieser Maßnahme, deren Ausführung einer externen Firma übergeben wird, kam man einer langen Forderung der Freien Wähler nach, die in der Vergangenheit mehrmals das pauschale Abhacken der Hecken angeprangert hatten.

Kreisvorsitzender als Gastredner

Bei etlichen weiteren Projekten gab es im Gemeinderat Übereinstimmung, zum Beispiel bei der Ausweisung eines neuen Gewerbegebietes in Senkendorf, dem Baugebiet Lerchenbühl und dem Neubau des Bauhofes. Als Gastredner konnte Dominik Kugler den Kreisvorsitzenden der Freien Wähler, Bernhard Schmidt begrüßen. Er informierte über Aktuelles aus dem Kreistag. Erfreulich sei, dass man vor Kurzem den neu gestalteten, nun barrierefreien Vorplatz am Landratsamt einweihen konnte. Der Neubau eines vierten Ämtergebäudes ist notwendig und in Planung. Das Großprojekt Neubau der Realschule in Kemnath ist in vollem Gange, die Kostensteigerung auf 70 Millionen Euro schon ein Kraftakt.

Berglauf und Seniorensprechstunde

Am 28. Mai findet um 18 Uhr der zweite Kastler Berglauf statt. Die 5,5 Kilometer lange Strecke kann man Laufen, Walken oder auch einfach nur abgehen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die stellvertretende Seniorenbeauftragte Elisabeth Streng lädt am 2. Juni um 19 Uhr zu einer Seniorensprechstunde ins Rathaus ein.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.