Josef Wagner ist der älteste Bürger der Marktgemeinde

Kirchenthumbach/Neuzirkendorf. Josef Wagner feierte im Kreise seiner Familie seinen 97. Geburtstag. Der Neuzirkendorfer ist damit der älteste Bürger der Marktgemeinde Kirchenthumbach.

Im kleinen Kreise feierte Josef Wagner aus Neuzirkendorf seinen 97. Geburtstag. Für die Marktgemeinde gratulierte Bürgermeister Jürgen Kürzinger (links), Sohn Reinhold, Josef Wagner, Schwiegertochter Edeltraud sowie Enkelin und Urenkelin. Foto: Petra Lettner

In Neuzirkendorf geboren, ging der Jubilar Josef Wagner dort auch zur Schule und arbeitete schon von früh an auf dem Bauernhof seiner Eltern mit. Seine Ehefrau Maria, geborene Kraus, die im Mai 2019 verstarb, lernte er auf der Herbstkirchweih beim Tanz kennen. 1955 gab sich die Beiden das Jawort. Aus der Ehe gingen zwei Söhne und eine Tochter hervor, und in der Zwischenzeit erfreut sich der Jubilar an sieben Enkeln und drei Urenkeln.

Bis vor ein paar Jahren half Josef Wagner immer noch in der Landwirtschaft seines Sohnes mit, denn er ist Bauer mit Leib und Seele. Aus gesundheitlichen Gründen kann er das aber nicht mehr.

Jubilar erzählt aus seinem Leben

Beim Besuch von Bürgermeister Jürgen Kürzinger erzählte der Jubilar von seinem Leben. Er hat schon viel erlebt, positives wie negatives. Sein Glück fand er in seiner Familie und seinem Bauernhof. Aber auch Schicksalsschläge musste er einstecken. Im Krieg erlitt er einen Kopfschuss und lag lange Zeit im Lazarett und wusste nicht, ob er seine Heimat je wiedersehen wird. Auch der Tod seiner Frau hinterließ eine große Lücke.

Wagner ist mit seinem Leben zufrieden. Er wohnt auf dem Hof bei Sohn Reinhold und Schwiegertochter Edeltraud, die sich rührend um ihn kümmern.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.