Junge Sportler liefern sich bei der DJK Weiden packende Wettkämpfe

Weiden. Während in Eugene in den USA die Leichtathletik-WM stattfindet, startete der Nachwuchs bei der Kinderleichtathletik-Kreisschülerrunde Nord bei der DJK Weiden.

Durchweg starke Leistungen boten die Mädchen und Jungen bei der Leichtathletik-Kreisschülerrunde Nord bei der DJK Weiden. Foto: Manuela Schraml-Kithier
Durchweg starke Leistungen boten die Mädchen und Jungen bei der Leichtathletik-Kreisschülerrunde Nord bei der DJK Weiden. Foto: Manuela Schraml-Kithier
Manuela Schraml-Kithier

Zum ersten Mal fand am Freitag bei idealem Wetter die Kinderleichtathletik-Kreisschülerrunde Nord bei der DJK Weiden statt. Am Start waren 169 Kinder in 29 gemischten Teams aus Amberg (ESV, TV), Vohenstrauß, Eschenbach, Tirschenreuth, Kemnath, Wiesau und Weiden. In den Altersklassen U 8 bis U 12 und den Disziplinen Hochweitsprung, Medizinballstoß, Fünfsprung, 4×50-m Staffel und Transportlauf kämpften die jungen Sportlerinnen und Sportler ähnlich beherzt und ehrgeizig wie die Vorbilder bei der WM.

Packende Kämpfe

Als Sieger in der Klasse U 8 durfte sich aus Tirschenreuth das Team „Flotte Bienen“ freuen, Platz zwei ging an die „Wiesauer Geparden“ und Dritte wurden die „Turboschnecken“ aus Amberg. Zahlenmäßig am stärksten besetzt war die Altersklasse U 10. Hier machten die Sieger ihrem Namen alle Ehre: Es gewannen die „Wilden Tiger“ aus Eschenbach, gefolgt von den „Schnellen Füchsen“ aus Tirschenreuth und den „TB-Runners“ Wiesau.

Teamgeist und Kampfkraft

Auch in der U 12 bewiesen die Wiesauer, dass sie gute Leichtathleten sind und belegten Platz eins, die Gastgeber von der DJK Weiden kamen auf Platz zwei und Rang drei errangen die „Starken Wölfe“ aus Tirschenreuth.

Nach einem mit großem Teamgeist und enormer Kampfkraft erfüllten Nachmittag freuten sich die jungen Teilnehmer/innen über ihre Urkunden und Medaillen und ließen sich von den vielen mitgereisten Trainern und Eltern feiern.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.