Kreisliga: FC Weiden Ost vor der Meisterschaft, doch was kommt danach?

Weiden. Die Meisterschaft in der Kreisliga Nord sollte entschieden sein. Spitzenreiter FC Weiden Ost kann bei der DJK Neustadt/WN sein Meisterstück machen. Doch wer landet auf den Relegationsplätzen zwei und zwölf?

Der FC Weiden Ost kann am Sonntag bei der DJK Neustadt/WN sein Meisterstück machen. Foto: Archiv Dagmar Nachtigall

Sonntag, 8. Mai, 15 Uhr

FC Tremmersdorf-Speinshart – ASV Haidenaab

Nach dem Punktverlust gegen Vorbach und dem Verlust des Relegationsplatzes, müssen die Ferstl-Schützlinge unbedingt drei Punkte holen. Andernfalls dürfte der Platz an der Sonne nicht mehr zu erreichen sein für den FC. Die Gäste brauchen ihrerseits jeden Zähler im Abstiegskampf. Das Hinspiel gewann der FC 3:1.

DJK Neustadt/WN – FC Weiden-Ost

Wird dies das Meisterspiel? Auf jeden Fall dürfte am Sonntag wohl eine grün-weiße
Karawane gen Kreisstadt ziehen, wenn der FC die nötigen drei Zähler zum Titel und Aufstieg holen will. Die Schrepel-Elf hat aktuell acht Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzieren. Allerdings kämpft die Heimelf noch gegen den Abstieg und will sich nicht als Meistermacher geben. Schon das Hinspiel gewann der FC nur knapp 3:2.

FC Dießfurt – SC Kirchenthumbach

Fünf Punkte Rückstand hat der SCK auf Relegationsplatz 2. Sollten die Teams vor dem SCK straucheln, müssen sie die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Die Gastgeber sind gesichert und können frei aufspielen. Das Hinspiel gewann Dießfurt 2:0.

TSV Erbendorf – DJK Ebnath

Noch nicht ganz gesichert ist der TSV Erbendorf. So müssen gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten und Absteiger drei Punkte zum Klassenerhalt her. Im Hinspiel siegte Erbendorf mit 4:2.

SV Plößberg – VfB Mantel

Abstiegskampf pur in Plößberg. Eine starke Serie nach der Winterpause bescherte den Gastgebern eine perfekte Ausgangsposition für dieses sechs-Punkte-Spiel. Die Gäste stehen mit dem Rücken zur Wand und brauchen jeden Zähler. Das Abstiegsduell verspricht so Spannung bis zum Zerreißen. Im Hinspiel überrollte der VfB den SV mit 6:1.

FC Vorbach – TuS-WE Hirschau

Die beiden Mannschaften liegen im gesicherten Mittelfeld, können befreit aufspielen. Vielleicht bieten sie ihren Fans dann auch mehr Tore als im Hinspiel, das 0:0-Unentschieden endete.

Sonntag, 8. Mai, 16 Uhr

DJK Weiden – TSV Schnaittenbach

Das Spitzenspiel des 24. Spieltags geht in Weiden über die Bühne: Die fünftplatzierte DJK (41 Punkte) könnte mit einem Sieg gegen Schnaittenbach (46 Punkte) vielleicht noch einmal im Kampf um den Relegationsplatz eingreifen. Doch Gästeelf von Trainer Kohl ist aber aktuell in Topform und will den 2:0-Hinspielerfolg nur zu gern wiederholen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.