Kreisliga Nord: Spitzentrio gewinnt – Kirwaderby in Erbendorf endet Unentschieden

Weiden. Im Erbendorfer Derby gab es am Samstag keinen Sieger. Dafür baute das Spitzentrio mit teils souveränen Sieger den Abstand zu den Verfolgern aus.

Lukas Kastner (Erbendorf/schwarz) und Sebastian Schieder (Reuth) beim Kirwaspiel. Foto: Dagmar Nachtigall
Lukas Kastner (Erbendorf/schwarz) und Sebastian Schieder (Reuth) beim Kirwaspiel. Foto: Dagmar Nachtigall
Dreikampf zwischen Lukas Kastner (schwarz) und den Reuthern Dominik Hansbauer und Philipp Käß. Foto: Dagmar Nachtigall
Dreikampf zwischen Lukas Kastner (schwarz) und den Reuthern Dominik Hansbauer und Philipp Käß. Foto: Dagmar Nachtigall
Erbendordfs Torjäger Sandro Hößl (Mitte) nimmt es mit den Reuthern  Philipp Käß (links) und Dominik Hansbauer auf. Foto: Dagmar Nachtigall
Erbendordfs Torjäger Sandro Hößl (Mitte) nimmt es mit den Reuthern Philipp Käß (links) und Dominik Hansbauer auf. Foto: Dagmar Nachtigall
Dagmar Nachtigall
Foto: Dagmar Nachtigall
Dagmar Nachtigall

10. Spieltag:

TSV Erbendorf – TSV Reuth b. Erbendorf 1:1 (0:1)

Im Derby startete vor knapp 400 Zuschauern die Heimelf sehr schwungvoll. Etwa Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gäste besser in die Partie und gingen noch vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Klaus Seidl durch Jonas Zeitler in Führung. Auch in der zweiten Hälfte war es kein schönes Fußballspiel, aber einen Treffer gab es im Lager der Heimfans noch zu bejubeln. Michael Martetschläger erzielte in der 60. Spielminute den Ausgleich per Freistoß. Am Ende gab es ein gerechtes Unentschieden im Kirwa-Derby.

ASV Haidenaab – SpVgg Schirmitz 2:3 (2:2)

Eine unnötige Niederlage für die Gastgeber, da sie über 90 Minuten mehr vom Spiel hatten. Dennoch gingen die Gäste durch Florian Krapf früh in Führung. Tolga Kargi glich jedoch in der achten Spielminute aus. Per Strafstoß besorgte Benedikt Kormann die erneute Führung für die Gäste. Der ASV glich wieder aus, als Lukas Dötterl das2:2 erzielte. Nach der Pause hatte der ASV die Chancen, den entscheidenden Treffer machte aber die SpVgg. Wiederum war der starke Florian Krapf der Torschütze. Am Ende verpasste der ASV die Überraschung gegen den Absteiger.

TSV Eslarn – FC Tremmersdorf-Speinshart 1:3 (0:1)

Endlich wieder ein Dreier freuten sich die Gäste aus Tremmersdorf nach dem Spiel. Nachdem Gästekeeper Nikolas Wiesnet mehrfach gut reagierte, traf Christian Ferstl per umstrittenen Strafstoß zur Führung für die Gäste. Kurz nach dem Seitenwechsel trafen Michael und Fabian Diepold per Doppelschlag zur beruhigenden 3:0-Führung. Matej Dobias konnte zwar für den TSV noch einmal verkürzen, dennoch ließ sich der Gast vor 100 Zuschauern die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

VfB Mantel – FC Vorbach 0:5 (0:2)

Die Partie des Tabellenletzten gegen den Tabellenführer war eine klare Angelegenheit. Vorbach war über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft und gewann auch in der Höhe verdient. Jonas Heindl und Haroun Kohouli trafen vor dem Seitenwechsel, Nico Lautner (2) und erneut Jonas Heindl in der zweiten Halbzeit.

SC Kirchenthumbach – FC Diessfurt 0:2 (0:2)

„Wir fanden sofort gut ins Spiel“, freute sich Dießfurts Trainer Wolfgang Stier nach dem Spiel. Die Gäste gingen durch Simon Schmid auch früh in Führung. Kirchenthumbach kam danach besser in die Partie, konnte aber daraus kein Kapital schlagen. Durch einen Kopfball von Michael Wells nach einer Ecke kam Dießfurt zum 2:0. In der zweiten Halbzeit war Kirchenthumbach stärker, ohne aber zu treffen. Am Ende war es ein verdienter Auswärtssieg. „Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung der Jungs“, lobte Stier nach dem Spiel sein Team.

SV Kohlberg/Röthenbach – DJK Weiden 2:3 (1:0)

Die Heimelf startete recht gut und hatte einige Tormöglichkeiten. Die Gäste standen recht tief. Julian Fischer brachte den SV in der 43. Spielminute verdient in Führung. Kurz nach dem Wechsel verwandelte Michael Förster einen Elfmeter zum 2:0. Doch nach dem Anschlusstreffer des eingewechselten Patrick Ott bekamen die Gäste die zweite Luft und drehten das Spiel noch. Michael Zahn in der 83. Spielminute und wiederum Patrick Ott fünf Minuten später stellten den 3:2-Sieg für die DJK Weiden sicher.

SV Plößberg – SV Kulmain 1:6 (1:3)

siehe Videospiel: https://www.oberpfalzecho.de/beitrag/kreisliga-nord-ploessberg-kein-pruefstein-fuer-den-baerenstarken-sv-kulmain

Tabelle:

1. FC Vorbach 10 7 1 2 29:9 20 22

2. SpVgg Schirmitz 10 7 1 2 25:18 7 22

3. SV Kulmain 10 6 2 2 17:8 9 20

4. TSV Erbendorf 10 5 3 2 25:20

5. 18 5 FC Dießfurt 10 5 2 3 19:15 4 17

6. FC Tremmersdorf-Speinshart 10 4 4 2 25:18

7. 16 7 DJK Weiden 10 4 3 3 18:14 4 15

8. SV Kohlberg/Röthenbach 10 4 2 4 19:21 -2 14

9. TSV Reuth b. Erbendorf 10 3 3 4 20:17 3 12

10. TSV Eslarn 10 2 4 4 17:17 0 10

11. SC Kirchenthumbach 10 2 3 5 16:22 -6 9

12. ASV Haidenaab 10 2 2 6 10:23 -13 8

13. SV Plößberg 10 2 0 8 16:33 -17 6

14. VfB Mantel 10 0 4 6 7:28 -21 4

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.