Messer, Elektroschocker, Böller: Einkaufstripp in Tschechien wird teuer

Waldsassen. Beamte der Polizeiinspektion fanden bei einer Fahrzeugkontrolle über 700 verbotene Böller und knapp 30 verbotene Gegenstände - in einem einzigen Wagen.


Am Samstag gegen 10:40 Uhr kontrollierte eine uniformierte Streife der Polizeiinspektion Waldsassen einen Audi A4 mit Siegburger Kennzeichen. Besetzt war das Auto mit zwei jungen Männern. Diese waren kurze Zeit vorher aus der Tschechischen Republik nach Deutschland eingereist. Den Kurztrip in das Nachbarland hatten die beiden Männer dazu genutzt, um dort kräftig einzukaufen.

Ein Sammelsurium an Verbotenem

Neben verbotenen Arzneimitteln, die vor allem bei Männern Anwendung finden, konnten die Polizeibeamten im Kofferraum des Fahrzeugs fast 700 verbotene Böller und knapp 30 verbotene Gegenstände wie Schlagringe, Einhandmesser, Springmesser und als Taschenlampe getarnte Elektroschocker ohne Zulassungszeichen auffinden.

Alle Gegenstände und Medikamente wurden sichergestellt. Nach der umfangreichen Sachbearbeitung durften die beiden Männer die Heimreise nach Nordrhein-Westfalen antreten. Gegen sie wird nun wegen Verstößen gegen das Sprengstoff-, Waffen- und Arzneimittelgesetz ermittelt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.