Neuer Weg bringt mehr Sicherheit für die Radfahrer

Oberwildenau. Der Radweg zwischen Luhe und Oberwildenau kann eine einen Monat eher fertiggestellt werden. Anfang August sind die Arbeiten voraussichtlich beendet.

Gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen – der Radweg ist bald fertig, der Wasserdruck in Oberwildenau dank der neuen Leitung stabil. Foto: Reinhard Kreuzer

Die Bauarbeiten am neuen Radwege zwischen Luhe am Forst und Oberwildenau gehen zügig voran. Bereits Anfang August und damit sechs Wochen eher als geplant wird der rund ein Kilometer lange Radweg neben der Gemeindeverbindungsstraße fertiggestellt.

Beginn ist bei der Autobahnbrücke in Luhe am Forst, Endpunkt ist beim Sportheim des SC Luhe-Wildenau. Die Kosten für den Radweg betragen rund 700.000 Euro. Erfreulicherweise wird das Projekt über das Programm StadtLand vom Bund zu 80 Prozent gefördert.

Sicherheit für die Radler

„Für die zahlreichen Radfahrer auf dieser Strecke bringt der Radweg mehr Sicherheit“, freut sich Bürgermeister Sebastian Hartl. Stefanie Hüttner vom Ingenieurbüro Kohl und Bauleiter Stefan Gebhard informierten den Bürgermeister und den Geschäftsleiter Michael Gräf über den aktuellen Baufortschritt.

Neu verlegte Wasserleitung löst ein weiteres Problem

Unterm Radweg und dann weiter bis in die Ortschaft Oberwildenau hinein wurde zudem eine neue Wasserleitung verlegt. Diese Verbundleitung dient der Versorgungssicherheit und hilft den Wasserdruck, mit dem es zeitweise in Oberwildenau Probleme gibt, zu stabilisieren. Die Kosten für die Wasserleitung belaufen sich auf rund 600.000 Euro.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.